Fakten

4. August 2014

Die Zahl der „unehelich geborenen Kinder“ hat sich verdreifacht

München * Der neue „Familienreport“ des „Bayerischen Sozialministeriums“ zeigt, dass sich die Zahl der „unehelich geborenen Kinder“ seit den 1990er Jahren verdreifacht hat.  

Außerordentlich hohe uneheliche Geburtsraten zeigen die ost- und nordbayerischen Randregionen auf.  
Anders gesagt: Je christlicher die Bevölkerung, desto höher die Zahl der „unehelich geborenen Kinder“

xx