Bogenhausen

Vom Bauerndorf zum Nobelviertel

Sonntag den 25.10.2020    11:00-13:30

Anmeldung Wegen Corona ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich !
eMail rudolf@hartbrunner.de
Treffpunkt Bundesfinanzhof * Ismaninger Straße
Preis 10.- €

Der Grundstein der Erhebung Bayerns zum Königreich wurde in Bogenhausen gelegt.
Im Sommerschloss des Freiherrn Montgelas unterzeichnete der Minister und der Abgesandte Napoleons einen Geheimvertrag. Dieser führte zum Bündniswechsel Bayerns mit Frankreich, brachte dem Land einen enormen Gebietszuwachs und ermöglichte die Erhöhung des Herrscherhauses und des Landes zum Königreich. 

Unser Spaziergang spannt einen Bogen vom bäuerlichen Dorf und Grenzort zum ausländischen Fürstbistum Freising, hin zum Nobelviertel Münchens. Spekulationen, unmenschliche Arbeitsbedingungen der aus Italien stammenden Ziegeleiarbeiter, antifaschistischer Widerstand und die Vertreibung und Verfolgung der jüdischen Mitbürger gehören ebenso zu diesem Stadtteil wie die in ihrem Erscheinungsbild einmalige Georgskirche mit ihrem Prominenten-Friedhof.