Die Münchner Volkssänger * An jedem Eck a Gaudi

Sonntag den 22.10.2017    11:00-13:30

Treffpunkt Unter dem Bogen des Karlstores
Preis 7.- €

Mit der Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erlebte München ein gigantisches Bevölkerungswachstum (1850: 100.000 Einwohner, 1900: 500.000 Einwohner). 

Trotz der unmenschlichen Arbeitszeiten erlebten die Zuzügler erstmals Freizeit, und für ihren geringen Lohn wollten sie unterhalten werden. 
Damit begann der Aufstieg der "Volkssänger"

Um 1900 zählte man in München 800 hauptamtliche "Volkssänger", deren Verband eine eigene Krankenkasse, eine eigene Zeitung und eine Künstler-Börse unterhielt. 

Keine der über 2.000 Münchner Gaststätten konnte es sich erlauben, am Wochenende auf diese Form der Belustigung ihrer Gäste zu verzichten. 

Zu den bekanntesten Münchner Volkssängern gehörten Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Weiß Ferdl, Papa Geis und viele andere.