Die Richard-Wagner-Straße

Montag den 05.06.2017    11:00-13:30

Treffpunkt Lenbachhaus * Luisenstraße 33
Preis 7.- €

Obwohl die Richard-Wagner-Straße nur 15 Anwesen umfasst, ist sie dennoch reich an geschichtlichen Ereignissen. 

Hinter den romantischen Fassaden der Häuser spielten sich Dramen ab. 

Die jüdischen Besitzer- darunter mehrere Angehörige der Brauerfamilie Schülein - wurden aus ihren Wohnungen vertrieben, die Häuser "arisiert" und einer anderen Verwendung zugeführt. 

So residierte in Joseph Schüleins Wohnhaus ab dem Jahr 1941 das "Braune Band" des berüchtigten Nazi-Schlägers und NS-Stadtrats Christian Weber. 

​Die jüdischen Bewohner konnten entweder noch rechtzeitig emigrieren oder kamen - wie der Publizist Dr. Fritz Gerlich - im KZ ums Leben.