Wilhelm V. Herzog

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
00.00.1559Die „Jesuiten“ schaffen langsam ein Klima für die „Hexenjagd“
04.07.1559Herzog Albrecht V. bittet um die Entsendung von 14 Jesuitenpatres
24.02.1568Ein festliches Turnier zur öffentlichen Unterhaltung
17.04.1573Maximilian I. wird in München geboren
09.09.1576Herzog Philipp Wilhelm kommt in München zur Welt
00.00.1577300.000 Gulden Schulden in neun Jahren Erbprinz-Hofhaltung
06.10.1577Ferdinand, der spätere Kurfürst von Köln, wird in München geboren
00.00.1578Der Rat der Stadt soll die „Pfaffenhuren“ (Konkubinen) aus der Stadt treiben
00.00.1579Herzog Albrecht V. stirbt
00.00.1579Auflösung des „Frauenhaus“ ist nicht nachweisbar
00.10.1579Wo wird im „Baierischen Wald“ Weißbier gebraut ?
00.00.1581Wegen „Nachlässigkeit im Kampf gegen die Konkubinen“ bestraft
00.02.1583„... weil sein Fetl nicht hinab zu bringen sei“
18.04.1583Herzog Wilhelm V. den Grundstein für die prachtvolle Michaelskirche
14.06.1586Reichsfreiherr Ottheinrich von Schwarzenberg darf Weißbier brauen
10.01.1588Herzog Wilhelm V. muss dem Landtag Schulden bekannt geben
21.01.1589Ein herzogliches Mandat erwähnt erstmal die Bäckerschelle
00.03.1589Maximilian I. ist bei „Folterungen von Hexen“ anwesend
00.07.1589Hexen-Verfolgung nach Hagelschäden und Ernteausfälle in Schongau
28.09.1589Hexenverfolgungen in der zu Freising gehörenden „Grafschaft Werdenfels“
00.00.1590Herzog Wilhelm V. lässt in der „Herzog-Max-Burg“ Wein anpflanzen
16.10.1590Der unerwartete Tod der Herzogin Anna
18.10.1590Der „Alchemist“ Marco Bragadino trifft in München ein
02.04.1590Gesetzgebung gegen das Hexenverbrechen
14.05.1590Der Student Maximilian I. berichtet völlig unberührt von den Folterungen
02.07.1590Der von Herzog Wilhelm V. ausgehende Hexenprozess ist zu Ende
14.08.1590Der „venezianische Goldmacher“ Marco Bragadino in Landshut
24.09.1590„Instruktion über die Behandlung von Unholden“
03.09.1590Marco Bragadino berichtet nach Padua
00.00.1591Herzog Wilhelm V. beklagt sich über die „Unmoral“ in der Stadt
14.12.1591Herzog Wilhelm V. befiehlt den „Eid auf den Glauben“ abzulegen
24.03.1591Der „Alchemist und Goldmacher“ Marco Bragadino wird verhaftet
00.00.1593Herzog Wilhelm V. muss erneut um die Übernahme seiner Schulden bitten
00.00.1593Erbprinz Maximilian I. ist als Vertreter in Regierungsangelegenheiten tätig
01.01.1595Herzog Maximilian I. regiert mit seinem Vater
00.00.1596Erstmalige Gedanken der Eingemeindung der Au
00.00.1596Herzog Wilhelm V. ermahnt den Münchner Rat
15.10.1597Das Herzogtum Baiern steht vor dem Staatsbankrott
19.06.1597Herzog Wilhelm V. soll - zur Verhütung des Staatsbankrotts - abdanken
18.01.1598Erzherzog Ferdinand II. bedankt sich für die erteilte „Ehedispens“
04.02.1598Die Untertanen werden auf Herzog Maximilian I. vereidigt
06.12.1612Herzog Wilhelm V. schenkt Neudeck seinem Kammerdiener
10.03.1623Herzog Wilhelm V. kauft die „Hofmark Neudeck“ um 15.000 Gulden
07.02.1626Der Alt-Herzog Wilhelm V. stirbt in München
20.11.1629Die „Karmeliter“ übernehmen die „Nikolauskapelle“
29.07.1889Das Winzerer Fähndl hat ihren ersten öffentlichen Auftritt in München