Sckell Friedrich Ludwig von Hofgartenintendant

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
00.00.1773Kurfürst Carl Theodor schickt Friedrich Ludwig Sckell nach England
07.08.1789„Hofgärtner“ Friedrich Ludwig Sckell wird nach München berufen
00.03.1799Der „Englische Garten“ ist dem „kurfürstlichen Kabinett“ unterstellt
00.00.1803Friedrich Ludwig Sckell übernimmt die Oberaufsicht über das „Gartenwesen“
00.00.1804„Hofbaumeister“ Franz Thurn überarbeitet „Schloss Biederstein“
09.03.1804Friedrich Ludwig Sckell übernimmt die „Hofgartenintendanz“ in München
00.00.1806Die „Militärmühlen“ werden stillgelegt
00.00.1807Friedrich Ludwig Sckell will den „Apollo-Tempel“ abreißen lassen
00.00.1807Der „Kleinhesseloher See“ wird auf seine heutige Größe gebracht
10.08.1807Friedrich Ludwig Sckell ist unzufrieden mit dem „Englischen Garten“
00.00.1808Friedrich Ludwig von Sckell erhält den „Zivil-Verdienstorden“
26.07.1808König Max I. Joseph beauftragt den „Alten Botanischen Garten“
11.03.1814Der „Alte Botanische Garten“ ist nahezu fertig gestellt
18.05.1814Errichtung einer Stahlfabrik am Eisbach in der Hirschau
00.00.1820„Hier will das Volk gesehen, gefallen und bewundert werden“
24.02.1823Friedrich Ludwig von Sckell stirbt in München
00.00.1824Ein Denkmal für Friedrich Ludwig von Sckell
00.00.1932Das „Sckell-Denkmal“ muss abgetragen werden
00.00.1939Das „Sckell-Denkmal“ wird durch eine Kopie ersetzt