Maffei Joseph Anton Ritter und Edler von

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alle

 
DatumEreignis
00.00.1786Peter Paul Maffei wird als Bürger in München aufgenommen
04.09.1790Joseph Anton Maffei kommt in München zur Welt
18.05.1814Errichtung einer Stahlfabrik am Eisbach in der Hirschau
00.00.1816Joseph Anton von Maffei leitet die väterliche Tabakfabrik im Lehel
00.00.1821Joseph Anton von Maffei gehört den „Gemeindebevollmächtigten“ an
19.02.1834König Ludwig I. will weitere Eisenbahnen genehmigen
00.07.1834Die Vermessungsarbeiten für die Eisenbahn Nürnberg - Fürth beginnen
00.00.1835Gründung einer Aktiengesellschaft zum Betrieb der Donaudampfschifffahrt
00.00.1835Joseph Anton von Maffei investiert in den Schiffs- und Lokomotivenbau
15.12.1835Zustimmung zur Bahnlinie München - Augsburg
18.06.1835Ritter von Maffei steuert als Vorstandsmitglied die Geschicke der Hypo-Bank
00.00.1836Peter Paul Ritter von Maffei hinterlässt ein Vermögen von 2,7 Millionen fl.
16.06.1836Die Bayerisch-württembergische Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft
00.00.1837Joseph Anton von Maffei wird Mitglied in der „Kammer der Abgeordneten“
00.00.1837Emil Keßler und August Borsig gründen ihre Maschinenbauwerkstätten
00.10.1837Die „Bayerisch-württembergische Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft“
23.07.1837Joseph Anton von Maffei setzt die Visionen von Simon von Eichthal um
00.08.1837Die „Bayerisch-württembergische Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft“
00.00.1838Joseph Anton Ritter von Maffei kauft die „Hofhammerschmiede
00.00.1839Joseph Hall wird Direktor im „Eisenwerk Hirschau“
00.00.1839Auf königlichem Wunsch entsteht ein Übernachtungsbetrieb
01.09.1839Feierliche Eröffnung der Eisenbahn-Teilstrecke München - Lochhausen
04.10.1840Die Bahnlinie von München nach Augsburg geht in Betrieb
13.10.1841Der Münchner erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 59 km/h
15.10.1841Das Hotel Bayerischer Hof wird eröffnet
07.10.1841Die „Münchner“ wird zum „Bahnhof auf dem Marsfeld“ gebracht
00.00.1842Joseph Anton von Maffei wird Chef der „Handelskammer für Oberbayern“
00.08.1842„Die Lokomotive Münchner [...] ist, selbst geschenkt, zu theuer“
00.00.1843Auftrag über die Lieferung von acht Lokomotiven des Typs „Bavaria“
00.00.1843George Jon Ashton kommt an das „Eisenwerk Hirschau“
25.10.1843König Ludwig I. unterzeichnet das „Eisenbahndotationsgesetz“
25.08.1844Die Eisenbahnlinie von Nürnberg nach Bamberg wird eröffnet
00.09.1844Der Staat übernimmt die Eisenbahn zwischen München und Augsburg
00.00.1845Die „Königliche Bayerische Staatsbahn“ kauft den „Münchner“
00.00.1846Der bayerische Staat rettet die „Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft“
00.00.1846Das „Eisenwerk Hirschau“ fertigt eine „200-PS-Dampfmaschine“
00.00.1848Maffei beschäftigt 500 Mitarbeiter
00.00.1850Maffei ist Hauptaktionär der „Eisenwerk-Gesellschaft-Maxhütte“
00.00.1851Der bei „Maffei“ gebaute Dampfer „Maximilian“ läuft in Starnberg vom Stapel
00.00.1851Die „Bavaria“ ist die leistungsfähigste „Steilrampen-Lokomotive“
00.00.1853„Aktiengesellschaft für die Dampfschiffahrt auf Inn und Donau“
00.00.1853Die Lokomotive „Die Pfalz“ erreicht bereits 120 km/h
00.00.1857Joseph Hall verlässt das „Eisenwerk Hirschau“
00.00.1858Die Dampfschifffahrt auf dem Main wird eingestellt
03.09.1860Der eiserne Dachstuhl für die Befreiungshalle
00.00.1862Die Wiener „Donau-Dampfschiffahrtsgesellschaft“ übernimmt
00.00.1863Joseph Anton von Maffei wird „lebenslänglicher Reichsrat
01.09.1870Joseph Anton Ritter von Maffei stirbt im Alter von 80 Jahren
00.00.1874Die „Fingergasse“ wird zur „Maffeistraße
00.00.1891Das Ausflugslokal in der „Hirschau“