Sortierung - 29.4.1919



SELECT COUNT(id) AS anzahl FROM fakten WHERE jahr=1919 AND monat=4 AND tag=29
UPDATE log SET anzahl = 926300 WHERE id = 22103

Egelhofers geplante Geiselnahme wird mit Stimmenmehrheit abgelehnt1obenunten
Max Leviens Diebstahl-Gerüchte werden dementiert2obenunten
Die Arbeiter sollen bewaffnet in ihren Betrieben erscheinen3obenunten
Die letzte Ausgabe der „Mitteilungen“ erscheint4obenunten
Ein von der Militärführung und der Regierung unterzeichnetes Kommuniqué 5obenunten
Rudolf Egelhofer ruft den sofortigen Generalstreik aus6obenunten
Schwerbewaffnete Soldaten der Roten Armee in der Nuntiatur7obenunten
Nuntius Eugenio Pacelli flieht in die Schweiz8obenunten
Die Giesinger „Rote Garde. Abteilung: Bergbräu“9obenunten
Die Verwüstungen im Polizeipräsidium gehen weiter 10obenunten
Franz von Stuck wird in der Kirchenschule inhaftiert11obenunten
Anton Graf Arco-Valley wird in die Haidhauser Kirchenschule gebracht12obenunten
Professor Ferdinand Sauerbruch kommt als Geisel in die Kirchenschule13obenunten
Zwei Berliner Regierungsoldaten in Oberschleißheim festgenommen14obenunten
Dem Münchener Spießer geschah es schon recht15obenunten
Hinrichtungen in Starnberg von württembergischen Regierungssoldaten 16obenunten
Die Hinrichtungsaktion in Starnberg bringt die Gewaltspirale in Gang17obenunten
Infos der Starnberger Hinrichtungen erreichen das Luitpold-Gymnasium18obenunten
In Kolbermoor regiert ein Revolutionärer Arbeiterrat19obenunten
Öffentliche Aufrufe zum Eintritt in das Freikorps Werdenfels 20obenunten
Die Räteherrschaft in München ist gar nicht so schlimm wie befürchtet21obenunten