Fakten - Schankkellner

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1899

1899
Die arische Alpenvereins-Sektion Brandenburg des DuOeAV

Hubert Herkomer wird in den deutschen Adelsstand erhoben

Schon einer der ersten Filme verursacht einen Skandal

Gründung eines Ludwig-II.-Denkmalvereins

Joseph Schüleins Kampf mit dem Münchner Brauereibesitzerverein

Das Kaufhaus Hermann Tietz wird als erstes Kaufhaus eröffnet

Der zweite Bauabschnitt für das Neue Rathaus beginnt

Die Parkanlage am Tassiloplatz wird angelegt

Valentin Ludwig Fey arbeitet als Schreinergeselle bei verschiedenen Meistern

Eduard Theodor Grützner lässt sich von seiner Frau Anna scheiden

Gabriele von Lenbach wird geboren

„... eine fast unausrottbare Abneigung gegen Lehmarbeit“

Eine Villa für Rudolf Diesel in Bogenhausen

Ludwig Thoma verkauft seine Anwaltskanzlei in Dachau

Ludwig Thoma polemisiert im Simplicissimus gegen politisierende Frauen

Die erste Münchner Sportartikelschau

1. Januar 1899
Nymphenburg wird nach München eingemeindet

8. Januar 1899
Der Pasinger Kirchenbauverein wird gegründet

6. März 1899
Innerhalb des Turnvereins München von 1860 gründen sich die Fußballer

Ab April 1899
Aus dem „Hafer- und Heumagazin“ werden Büros

15. April 1899
Leonhard Romeis Bebauungspläne werden genehmigt

27. April 1899
Die Fußball-Abteilung des „TSV 1860 München“ wird gegründet

2. Mai 1899
Pater Rupert Mayer erhält die „Priesterweihe“

16. Mai 1899
Pläne für die Erweiterung des Münchner-Kindl-Kellers

26. Mai 1899
Jenny Eva Eisner wird in Groß-Lichterfelde geboren

Um Juli 1899
Der gesamte Straßenbahnbetrieb wird auf Elektrizität umgestellt

16. Juli 1899
Der Friedensengel wird eingeweiht

17. Juli 1899
Zentrum und SPD schließen ein Wahlbündnis

20. Juli 1899
Salvator wird ein gesetzlich geschütztes Warenzeichen

15. August 1899
Gisela Royes wird im Hause Fey als Köchin angestellt

September 1899
Die Beschränkung auf Münchner Wirte wird aufgehoben

„Ein Prosit der Gemütlichkeit!“

Verband zur Bekämpfung betrügerischen Einschenkens gegründet

13. September 1899
Erste Nachrichten über ein geplantes Theater am Prinzregentenplatz

Die Luitpoldbrücke wird ein Opfer der Fluten

15. September 1899
Das erste Demonstrations-Fußballspiel auf Münchner Boden

17. September 1899
Die neuen Büros der Straßenbahn-Direktion können bezogen werden

28. September 1899
Beginn der Sitzungsperiode des 33. Landtags

3. Oktober 1899
Das neue Theater soll Prinz-Regententheater heißen

November 1899
„Sioux-Indianer“ im „Internationalen Handels-Panoptikum“ ausgestellt

Die USA und das „Deutsche Reich“ teilen sich die „Samoa-Inseln“

Dezember 1899
2.000 Münchner Haushalte sind an das Elektrizitätsnetz angeschlossen

Theodor Fischers Bebauungskonzept für die „Kohleninsel“

15. Dezember 1899
Finanzielle Absicherung für einen Theaterneubau

17. Dezember 1899
Die Gesellschaft Prinzregenten-Theater wird gegründet


1910

1910
Ein Schankkellner wird wegen schlechten Einschenkens verurteilt

Die „katholischen Lehrerinnenvereine“ sprechen sich für das „Zölibat“ aus

München hat 595.467 Einwohner

Eine „Alpenvereinssektion“ für „Akademiker germanischer Abstammung“

Die „Lustbarkeitssteuer“ wird in Deutschland eingeführt

Um 1910
Dienst und Ehe schließen sich für die Vermittlungskräfte aus

1910
Gustl Annast betreibt das Münchner Kabarett „Serenissimus“

Das Kino in der Dachauer Straße 16 heißt jetzt „Gabriels Tonbildtheater“

Den „Verein bayerischer Kinematographeninteressenten“ gegründet

Das Postgebäude am Ostbahnhof mit automatischer Telegraphenzentrale

Die Staatsregierung bremst die Elektrifizierung

Die Dienstvilla für den Direktor des „Muffatwerkes“

Auf zehn verschiedene Stadtbezirke verteilte „Brause- und Wannenbäder“

Schichtunterricht in den Bogenhausener Schulen

Eine „Privatklinik“ in der Richard-Wagner-Straße 19

Die Kicker des „FC Union“ schließen sich dem „ATV München-Ost“ an

Dr. Fritz Gerlich erhält die bayerische Staatsangehörigkeit

Bei Elisabeth Wellano [Liesl Karlstadt] wird das „Theaterfeuer“ gelegt

Die Zeppelinstraße 41 geht in das Eigentum von Ludwig Weinberger sen. über

Das „Bad Brunnthal“ wird abgebrochen

Ärmere Arbeiterfamilien essen Pferdefleisch, aber auch Hundefleisch

Vor 1910
Der „Hundemarkt“ befindet sich am „Altheimer Eck“

Ab 1910
Der „Hundemarkt“ ist im „Gasthof Oberottl“ untergebracht

10. Februar 1910
Die dritte „Völkerschau aus Samoa“ geht auf Reisen

Um April 1910
Die Arbeiten zum „Fleischer-Schlössl“ müssen eingestellt werden

1. Mai 1910
Die erste polizeilich genehmigte Münchner „Maikundgebung“

6. Mai 1910
George V. wird britischer König

19. Juni 1910
Das Denkmal für den Märchenkönig wird eingeweiht

17. September 1910
Das Oktoberfest wird 100 Jahre alt

Ab 17. September 1910
Eine Völkerschau aus Samoa als Hauptattraktion auf der Jubiläums-Wiesn

Vor dem 17. September 1910
Der Winzerer-Fähndl-Pachtvertrag geht an die Thomas-Brauerei

17. September 1910
Der Simplicissimus ernennt Schottenhamel zum Rector Magnificus

21. Oktober 1910
Karl Valentins zweite Tochter Berta wird unehelich geboren

4. November 1910
Michael Faulhaber wird Bischof von Speyer

24. November 1910
Carl Gabriel eröffnet das „Gabriels Tonbildtheater“ in der Lilienstraße

31. Dezember 1910
194 Kraftdroschken zur Personenbeförderung

Der Pro-Kopf-Bier-Verbrauch liegt in München bei 309 Liter


1970

1970
München hat 1.293.590 Einwohner

Gründung der „Tivoli Handels- und Grundstücks AG“

Letzte Reste der Ludwig-II.-Denkmal-Anlage abgetragen

Das „Üblackerhäusl“ wird wegen Baufälligkeit gesperrt

Der Hochaltar der „Anna-Klosterkirche“ wird rekonstruiert

Das „Lehel“ wird wieder zum Wohngebiet

„Persönlich haftender Gesellschafter“ der „Augustiner-Brauerei“

Letztmalig liefert ein Pferdefuhrwerk Bierfässer aus

Eine „Bürgerinitiative“ bekämpft weitere Baumaßnahmen im „Leopoldpark“

Das „Seehaus am Kleinhesseloher See“ wird wegen Baufälligkeit abgerissen

Februar 1970
Die Gebäude der

Das Fest „Maria - Patronin Bayerns“ wird auf den 1. Mai festgelegt

6. Februar 1970
John Lennon veröffentlich seine Single „Instant Karma! (We All Shine On)“

13. Februar 1970
Brandanschlag auf das jüdische Altersheim an der Reichenbachstraße

Brandanschlag auf das „jüdische Altersheim“ an der Reichenbachstraße

8. März 1970
22. Single der Beatles

10. April 1970
Das Ende der Zusammenarbeit der Beatles

23. April 1970
„Urschrei-Therapie“

8. Mai 1970
Die letzte Langspielplatte der Beatles

11. Mai 1970
23. Beatles-Single

20. Mai 1970
Premiere des Beatles-Films Let it be

8. Juni 1970
Self Portait: Die zehnte LP von Bob Dylan

31. Juli 1970
Das aktive Wahlrecht wird von 21 auf 18 Jahre gesenkt

18. September 1970
Jimi Hendrix stirbt in London

19. September 1970
Der Verband zur Bekämpfung betrügerischen Einschenkens

Die Mass Wiesn-Bier kostet 2,65 DMark

Günter Steinberg betreibt das Wienerwald-Zelt auf dem Oktoberfest

Richard Süßmeier wird Sprecher der Wiesnwirte

24. September 1970
Das Haus des Deutschen Ostens am Lilienberg wird eröffnet

19. Oktober 1970
Bob Dylan zu seiner alten Klasse zurück

31. Oktober 1970
Die Auflösung der Gesellschaft Beatles & Co eingeklagt

22. November 1970
Die CSU erreicht bei der „Landtagswahl“ 56,4 Prozent

23. November 1970
George Harrisons erste Single erscheint in den USA

30. November 1970
George Harrisons dreifach LP „All Things Must Pass“ erscheint

8. Dezember 1970
Kardinal Julius Döpfner weiht die wieder aufgerichtete Mariensäule ein

11. Dezember 1970
John Lennons erstes Solo-Album erscheint

14. Dezember 1970
Dr. Hermann Schülein stirbt in New York


1974

1974
Das „Valentin-Musäum“ kann den Nordturm für Ausstellungen nutzen

Der „Chinesische Turm“ erhält eine neue Schindelbedeckung

Die Kanzel der „Anna-Klosterkirche“ wird wiederhergestellt

Die deutsche Staatsbürgerschaft jetzt auch für Kinder deutscher Mütter

Dieter Hildebrandt tritt gemeinsam mit Werner Schneyder auf

De „Bayerische Landesbank“ kauft das ehemalige „Wittelsbacher Palais“

Rainer Werner Fassbinder und die „Deutsche Eiche“

Umbenennung in „Fachakademie für Sozalpädagogik

Metzgermeister Sepp Krätz arbeitet als „Schankkellner“

Um Januar 1974
Die „Eisner-Gedenktafel“ soll am „Montgelas-Palais“ angebracht werden

2. April 1974
Das Betteln wird deutschlandweit erlaubt

6. Mai 1974
Willy Brandt erklärt seinen Rücktritt als Bundeskanzler

16. Mai 1974
Helmut Schmidt wird 5. Bundeskanzler der BRD

17. Juli 1974
John Lennon soll erneut die USA innerhalb von 60 Tagen verlassen

15. August 1974
Die Bäcker-Kunstmühle wird stillgelegt

23. September 1974
Lennons erster Nummer-1-Hit seiner Solo-Karriere

26. September 1974
John Lennon: Walls and Bridges

17. Oktober 1974
In Eching eröffnet das erste deutschlandweite IKEA-Einrichtungshaus

Das Hildebrand-Haus wird von der Stadt gekauft

27. Oktober 1974
Die CSU kann sich auf 62,1 Prozent verbessern

28. Oktober 1974
Allen Klein verliert den Prozess

Um den 10. Dezember 1974
Mick Taylor verlässt die Rolling Stones

20. Dezember 1974
George Harrison: „Dark Horse“


1984

1984
Wiederaufnahme des Verfahrens zum „Wiesn-Attenat“ verweigert

In der Gyslingstraße wird ein neuer „Kiosk“ gebaut

Die Madonna auf der „Mariensäule“ ist nun „ölvergoldet“

Die „Fachakademie für Sozialpädagogik“ zieht nach Obergiesing um

16. Januar 1984
Die bundesweit erste Regionalgruppe der Aids-Hilfe gegründet

10. März 1984
Der U-Bahn-Streckenabschnitt zur Westendstraße wird eröffnet

17. März 1984
Die Amtszeit von Erich Kiesl [CSU] als OB endet

18. März 1984
Georg Kronawitter [SPD] wird erneut Münchner Oberbürgermeister

18. April 1984
Das „Karl-Valentin-Geburtshaus“ soll abgerissen werden

12. Juli 1984
Ein Unwetter hinterlässt eine Schneise der Verwüstung

22. September 1984
Forderung nach 73 Jahren endlich erfüllt

Das Weinzelt wird als völlig neues Zelt eröffnet

Im Hofbräuhaus-Festzelt kann nachgeschenkt werden

Um den 25. September 1984
Zwei kleine Männer rasen wie ungebremste Lokomotiven aufeinander

12. Oktober 1984
Der Kreisjugendring gegen Alkoholmissbrauch

November 1984
Der „AFN“ zieht in die Kaulbachstraße 45