Fakten - Mahlmühle

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1672

1672
Der „Alte Rathausturm“ wird renoviert und erhält einen Zwiebelturm

Erhebung des „Edelsitzes Wageck“ zur „Hofmark Wageck“

Der Brauer Philipp Hölzl übergibt seine Brauerei an seine Tochter Katharina

Der Dachstuhl für das „Schloss Nymphenburg“ ist fertiggestellt


1798

Um 1798
Adrian von Riedl kauft ein trockengelegtes ödes Land

Um das Jahr 1798
Adam Freiherr von Aretin kauft ein „ödes“ Grundstück

1798
Der „Edelsitz Pilgramsheim“ wird in der „Frankfurter Lotterie“ ausgespielt

Die verbliebenen Reste des „Roten Turms“ werden beseitigt

Die erste große „Industrieausstellung“ findet in Paris statt

Münchens Gemäldesammlung vergrößert sich

27. Januar 1798
Neuorganisation des gesamten Polizeiwesens in München

Mai 1798
Die erste „Auer-Dult“ findet in der Lilienstraße statt

11. Juli 1798
Kein Minutoverschleiß von Bier am Gasteig und am Lilienberg

24. Juli 1798
Die Rumford-Mühlen am Eisbach

19. August 1798
Rumford wird Bevollmächtigter Minister Baierns am Großbritannischen Hof

19. September 1798
Rumford tritt in London seinen neuen Job an

Oktober 1798
Errichtung einer süddeutschen Republik mithilfe französischer Bajonette

November 1798
Freiherr von Werneck erhält die „Intendanz des Englischen Gartens“

12. November 1798
Eine neue Koalition schließt sich zusammen

16. November 1798
Kurfürst Carl Theodor ist Kunde des Leihhauses

27. Dezember 1798
Das Hundeverbot in den Kirchen wird erneuert


1799

Ab 1799
Zwischen 1799 und 1815 ist Baiern an sieben Kriegen beteiligt

1799
Die Klosterbrauerei der Paulaner kommt unter staatliche Aufsicht

Aron Elias Seligmann kommt nach München und wird „Hofagent“

Das Geheimnis eines guten Bieres herausfinden

Eine Mädchenschule bei den „Benediktinerinnen am Lilienberg“

31. Januar 1799
Das „Bücherzensurkollegium“ wird aufgelöst

12. Februar 1799
Kurfürst Carl Theodor erleidet einen Schlaganfall

13. Februar 1799
Die Kurfürstin unterstützt das Haus Wittelsbach-Zweibrücken

16. Februar 1799
Kurfürst Carl Theodor stirbt

20. Februar 1799
Kurfürst Max IV. Joseph zieht umjubelt in München ein

21. Februar 1799
Montgelas übernimmt das „Département der Auswärtigen Angelegenheiten“

28. Februar 1799
Johann Joseph Ignaz Döllinger wird in Bamberg geboren

März 1799
Der „Englische Garten“ ist dem „kurfürstlichen Kabinett“ unterstellt

Um März 1799
Die Österreicher benehmen sich wie feindliche Besatzungstruppen

1. März 1799
Der „Zweite Koalitionskrieg“ beginnt

12. März 1799
Kurfürst Max IV. Joseph zieht feierlich in seine Residenzstadt ein

April 1799
Das „Paulanerkloster in der Au“ wird aufgehoben

15. April 1799
Maria Leopoldine erhält die „Herzog-Max-Burg“ als „Witwensitz“

9. Mai 1799
Die Kurfürstin-Witwe Maria Leopoldine bezieht die „Herzog-Max-Burg“

12. Mai 1799
Der erste evangelische Gottesdienst in München

16. Juni 1799
Leere Staatskassen und unüberschaubare Schulden

28. Juni 1799
Der Leimener Finanzier Aron Elias Seligmann wird nach München gerufen

Um den Juli 1799
Die junge Kurfürstin-Witwe Maria Leopoldine ist schwanger

5. August 1799
Auer Wirte beschweren sich über Münchner Brauer

8. August 1799
Die Kurfürstin-Witwe Maria Leopoldine muss München verlassen

17. August 1799
Metzgermeister Anton Sailer kauft den Haidhauser Schlossanger

24. September 1799
Das Militärische Arbeitshaus wird aufgelöst

5. Oktober 1799
Die Hundesteuer wird eingeführt

18. Oktober 1799
In der Au wird eine Spinnstube für Arme eingerichtet

November 1799
Die „Militärgärten“ werden vom „Englischen Garten“ abgetrennt

9. November 1799
Napoleon Bonaparte stürzt in einem Staatsstreich das Direktorium

9. Dezember 1799
Der Wirtschaftsbetrieb „Englischer Garten“

11. Dezember 1799
Markus Sedlmair wird „Großwirt“ von Haidhausen

20. Dezember 1799
Der „Bierzwang“ wird aufgehoben

23. Dezember 1799
Der „Englischen Garten“ wird um 300 Tagwerk erweitert


1808

1808
Ignaz Mayer gründet die „Giesinger Lederfabrik“

Aloysia Lampert verkauft ihr „Kaffeehaus an der Hofgartenmauer“

Ab 1808
Durch die Isar-Regulierung entsteht der heutige „Herzogpark“

1808
Neben den 26 „Weinwirten und Weinzäpflern“ gibt es 113 „Weinhändler“.

Ab 1808
Die „Hofmarkbesitzer“ Hompesch lassen Häuser bauen

1808
Die Gruft unterhalb der „Karmeliten-Kirche“ wird geräumt

Die Vorstadt Au erhält eine Wasserleitung

Johann Wilhelm von Hompesch kauft „Schloss Neuberghausen“

Angehörige der Familie Schweiger leiten vier „Münchner Vorstadttheater“

Unter den 100 Höchstbesteuerten Münchens befinden sich 14 Brauer

Friedrich Ludwig von Sckell erhält den „Zivil-Verdienstorden“

Die „Maffei-Bank“ zieht in das „Palais Seinsheim“ am Promenadeplatz

20. Januar 1808
Ausarbeitung einer eigenen Verfassung für Baiern beschlossen

Die Landesfreiheitserklärung wird aufgehoben

Februar 1808
Der Familie Thurn und Taxis das „Erbpostgeneralat“ für Baiern entzogen

5. Februar 1808
Carl Spitzweg wird in München geboren

13. Februar 1808
Montgelas legt den Entwurf einer Verfassung vor

17. Februar 1808
Die Regierung genehmigt die Ausfallstraße übers „Isartor“

22. Februar 1808
Die Armenpflege wird zur Staatsaufgabe

1. März 1808
Die Thurn und Taxis lesen heimlich die ihnen anvertrauten Briefe

8. März 1808
München erhält ein neues Stadtwappen

1. Mai 1808
Die „Konstitution für das Königreich Baiern“ tritt in Kraft

19. Mai 1808
Die Lehel-Kaserne als Unterkunft für das Fuhrwesen-Bataillon

1. Juni 1808
Gründung der Königlichen Akademie der Bildenden Künste

Juli 1808
Die Münchner lieben Theater und Unterhaltung

12. Juli 1808
Staatliche Vorschriften zur Verehelichung

25. Juli 1808
Die bisherige Landgemeinde Au wird zur Vorstadt erhoben

26. Juli 1808
König Max I. Joseph beauftragt den Alten Botanischen Garten

30. August 1808
Prinzessin Ludovica Wilhelmine wird in München geboren

8. September 1808
Die Bestrafung der einfachen Unzucht wird abgeschafft

13. September 1808
Adrian von Riedl erbittet den Bau einer Mühle mit vier Gängen

24. September 1808
Die Regierung steht Adrian von Riedls Mühlenplanungen positiv gegenüber

Eigentum und Gewerbe zur Ansässigkeit

1. Oktober 1808
Das Lehel wird selbstständiger Pfarrsitz und Pfarrsprengel

4. Dezember 1808
Herzog Max in Baiern wird in Bamberg geboren

6. Dezember 1808
Aloys (Louis) Nicolaus Graf von Arco-Stepperg wird geboren

20. Dezember 1808
Das „Königreich Baiern“ gibt sich ein neues Wappen


1883

1883
Das „Panorama“ an der Theresienstraße 78 wird eröffnet

Die Planungen für „Burg Falkenstein“ bei Pfronten beginnen

Johann Valentin Fey führt das „Möbeltransport-Geschäft Falk & Fey“ selbst

Hubert Herkomer betreibt in Bushey, England, eine „Kunstschule“

Aus der „ständigen Wache“ wird die „Berufsfeuerwehr“

Der „Panoramenmaler“ Ernst Philipp Fleischer wohnt in München

Carl Gabriel heiratet in Dresden Margarete Meisel

Robert Koch entdeckt die „Cholera-Erreger“

Die Münchner Fahrrad-Vereine bieten Attraktionen

Die „Wasserversorgung aus dem Mangfalltal“

Der Schauspieler Josef Kainz verlässt München

Das „Cuvilliés-Theater“ wird als erste Bühne Deutschlands elektrifiziert

In die „Residenzpost“ kommt eine „Fernsprechvermittlungsanlage“

Ab dem Jahr 1883
Vorgetäuschte Pannen für Stammkunden

1883
Das „Seehaus“ am „Kleinhesseloher See“ wird als Bootshaus errichtet

Das Fahrrad ist ein Luxusartikel

Ein „Radfahrergruß“ wird eingeführt

Oskar von Miller verlässt München in Richtung Berlin

Die „Giesinger Kunstmühle“ wird zur zweitgrößten Mühle Münchens

Eine „Musikerbörse“ wird ins Leben gerufen

„Das Aquarium“ am Färbergraben schließt seine Pforten

Um 1883
Hubert Herkomer macht sich einen Namen als Porträtist

13. Februar 1883
Richard Wagner stirbt in Venedig

15. Februar 1883
Fritz Gerlich wird in Stettin geboren

1. März 1883
Die Münchner „Telephonabonnenten“ können probeweise telefonieren

14. März 1883
Karl Marx stirbt in London

17. März 1883
Karl Marx wird beerdigt

5. April 1883
Der Landtag beschäftigt sich mit den königlichen Schulden

1. Mai 1883
Heinrich Vogelsang erwirbt die heutige „Lüderitzbucht“

Die Münchner „Telefonanlage“ wird ihrer Bestimmung übergeben

2. Mai 1883
Eduard Theodor Grützner lässt sich am „Praterbergl“ eine Villa bauen

10. Mai 1883
Eugen Leviné wird in St. Petersburg geboren

9. Juni 1883
Die erste Dampftrambahn Süddeutschlands fährt nach Nymphenburg

1. Juli 1883
Jeder muss sich um eine Konzession bemühen

1. August 1883
Die Wasserleitung aus dem Mangfallgebiet wird eingeweiht

20. September 1883
Prinz Otto wird Schloss Fürstenried nicht mehr verlassen

25. Oktober 1883
Der Außenbau der neuen Heilig-Kreuz-Kirche ist abgeschlossen

November 1883
Die „Bedeutung des Isarquaies für München“

14. November 1883
Johann Valentin Fey kauft das Anwesen in der Entenbachstraße 63