Fakten - Ladenöffnungszeiten

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1947

1947
Roderich Fick errichtet ein Gebäude für den „Beck-Verlag“

Eine „Ulmen-Krankheit“ vernichtet 6.000 Bäume

Den „freien Samstagnachmittag“ für Verkäufer/innen vereinbart

In den Räumen der „Lauer-Villa“ werden „jüdische Schulen“ eingebaut

Der „Theologiestudent“ Joseph Ratzinger studiert im „Georgianum“

Bei „Oberpollinger“ wird die Verkaufsfläche erweitert

8. Januar 1947
David Bowie wird als David Robert Jones in Brixton/London geboren

14. Januar 1947
Umbenennungen von Straßen mit kolonialgeschichtlichem Hintergrund

23. März 1947
Die evangelische „Matthäus-Notkirche“ wird eingeweiht

27. März 1947
Der Gründungskongress des Bayerischen Gewerkschaftsbundes - BGB

Bis April 1947
„Henker“ Johann Reichhart hat insgesamt 3.165 Todesurteile vollstreckt

April 1947
Aus den „Müllkutschern“ werden „Kraftfahrer“

9. April 1947
Der später als „Tiger Willi“ bekannte Künstler wird geboren

11. April 1947
Die „Bayerische Badeverordnung“ regelt das „öffentliche Badewesen“

Mai 1947
Johann Reichhart wird in das „Internierungslager Moosburg“ gebracht

15. Mai 1947
Kardinal Michael von Faulhaber weiht die St.-Wolfgangs-Notkirche

1. Juni 1947
Ron Wood, Gitarrist bei den Rolling Stones, wird geboren

7. Juni 1947
Hedwig Kämpfer stirbt in Paris

21. Juni 1947
Karl Valentin lobt die Gstanzl vom Roider Jackl

Juli 1947
In einem Monat 112.650 Kubikmeter Schutt bewegt

6. September 1947
Karl Valentin und Liesl Karlstadt treten wieder gemeinsam auf

Oktober 1947
Als Ersatz für das „Oktoberfest“ wird ein „Herbstfest“ durchgeführt

20. Oktober 1947
Der Prozess gegen den „Lebensborn e.V.“ beginnt

10. November 1947
Greg Lake, Sänger von „Emerson, Lake & Palmer“, wird geboren

11. Dezember 1947
Karl Valentin und Liesl Karlstadt gastieren im „Bunten Würfel“


1953

1953
Ludwig Weinberger gibt aus Altersgründen den „Karosseriebau“ auf

Karl Valentins Nachlass kommt ins „Theatermuseum im Schloss Wahn“

Aufbau eines zukunftsorientierten internationalen Fernmeldenetzes

Der „Schuttberg am Hirschanger“ ist abgetragen

Verheiratete Frauen dürfen ein Bankkonto eröffnen

Dieter Hildebrandt legt am „Residenztheater“ die Prüfung ab

Dr. Hermann Schülein und die „Liebermann-Rheingold-Brauerei“ in New York

Jella Lepmann und ihre „Jugendbibliothek“ in der Kaulbachstraße 11

Die Familie Bernheimer verkauft ihr Grundstück an der Friedenstraße 40

12. Januar 1953
Joseph Wendel wird zum Kardinal ernannt

Vor dem 24. April 1953
Gegen die Öffnung der Läden auch am Samstagsnachmittag

25. April 1953
Tausende demonstrieren vor dem Münchner Gewerkschaftshaus

1. Mai 1953
Protestzug mit Transparenten zum „freien Samstagsnachmittag“

13. Juni 1953
Kundgebung für den Samstag-Nachmittag-Ladenschluss

20. Juni 1953
10.000 Münchner protestieren gegen die Samstagsöffnung

6. September 1953
Ergebnis der Bundestagswahl 1953

19. September 1953
Der Löwe auf dem Löwenbräu-Festzelt darf wieder brüllen

Ludwig und Berta Hagn übernehmen das Schützenzelt

18. Oktober 1953
Der Karl-Valentin-Brunnen wird enthüllt

Der Weiß-Ferdl-Brunnen wird in Betrieb genommen


1954

Ab 1954
Der Sylvensteinspeicher zähmt die reißende Isar

Der „Verein zum Wiederaufbau des Chinesischen Turms“ renoviert

1954
Deutschlands größte „Telefonvermittlungszentrale“ in der „Residenzpost“

Sep Ruf baut die teilweise zerstörte „Karmeliten-Kirche“ um

Eine Gedenktafel am Geburtshaus des großen Komikers

Dr. Fritz Schülein verkauft das „Schlossgut Kaltenberg“

Dr. Hermann Schülein erhält das „Große Verdienstkreuz“

Richard-Wagner-Straße 7 gehört dem „Katholischen Werkvolk“

Oberpollinger: „Außen im vertrauten Kleid - Innen nach der neuen Zeit“

13. Februar 1954
„C&A Brenninkmeyer“ und „Salamander“ wollen Samstags bis 17 Uhr öffnen

20. Februar 1954
Die Polizei räumt die Kaufingerstraße

27. März 1954
Protestmarsch gegen das „Kaufhaus C&A Brenninkmeyer“

10. April 1954
Demonstration für den Ladenschluss

12. April 1954
Bill Haley nimmt „Rock around the clock“ auf

Um den Mai 1954
Münchens Städtepartnerschaft wird mit Edinburgh

Mai 1954
Die „Großanlage für Müllverwertung“ in Großlappen geht in Betrieb

1. Mai 1954
Forderungen zur Einführung der „Fünf-Tage-Woche“

Anfang Juni 1954
Die Gewerkschaften schließen mit „C&A Brenninkmeyer“ einen Vergleich

7. Juni 1954
Shake, Rattle and Roll wird veröffentlicht

Juli 1954
Die Ruine des „Siegestores“ soll abgerissen werden

11. Juli 1954
Der im Krieg schwer zerstörte Fischbrunnen sprudelt wieder

17. Juli 1954
Angela Merkel wird in Hamburg geboren

18. September 1954
Das Bräurosl-Festzelt erhält eine neue Fassade

1. Oktober 1954
100. Jahrestag der Eingemeindung der Au, Giesings und Haidhausens

14. Oktober 1954
Das Kindergeld ab dem 3. Kind wird eingeführt

28. November 1954
Viererkoalition unter Wilhelm Hoegner (SPD)


1956

Ab dem Jahr 1956
Hörspielserie „Familie Brandl“ mit Liesl Karlstadt im Radio

1956
Die Richard-Wagner-Straße 11 geht an die rechtmäßigen Erben

Michael Bauernschmidt erwirbt das Anwesen Richard-Wagner-Straße 11

Der Stadtrat beauftragt die Instandsetzung des „Siegestores“

Dieter Hildebrandt gründet die „Münchner Lach- und Schießgesellschaft“

Bis 1956
Die Ruine der „Residenzpost“ wird durch einen Neubau ersetzt

1956
Das „Französische Konsulat“ zieht in die Möhlstraße 10

Das „Landratsamt München“ zieht an den Mariahilf-Platz

Die Familie Haas verkauft ihren „arisierten“ Besitz

23. Januar 1956
Die Vereinigung Münchner Kraftdroschken- und Mietwagenunternehmen

10. Februar 1956
Elvis Presleys Song „Heartbreak Hotel“ erscheint

Juni 1956
Paul McCartney wird Mitglied der „Quarrymen“

13. Juni 1956
Forderungen für ein neues Ludwig-II.-Denkmal

18. August 1956
Die Räume am Lilienbergmgehen an die Regierung von Oberbayern

22. September 1956
Willy Heide übernimmt das Pschorr-Bräurösl-Festzelt

Wiggerl Hagn startet als Gehilfe seiner Mutter im Schützenzelt

18. November 1956
Kardinal Joseph Wendel weiht die „Elisabethkirche“ ein

28. November 1956
Das Gesetz über den Ladenschluss verabschiedet


1957

1957
Von den „Moriskentänzern“ werden Kopien gefertigt

Die höhere Besteuerung von berufstätigen Frauen wird abgeschafft

Ferdinand Schmid leitet den „Verein Münchener Brauereien“

17. Juni 1957
Ein Bundesgesetz erweitert die Ladensöffnungszeiten

13. Juli 1957
Am Karolinenplatz 3 wird das Münchner Amerikahaus eröffnet

15. September 1957
Ergebnis der Bundestagswahl 1957

Seit 21. September 1957
Im Hippodrom findet der Oktoberfest-Gottesdienst statt

21. September 1957
Zum letzten Mal wird auf den Vogelbaum geschossen

Um Oktober 1957
Die „Musikhochschule“ zieht an die Arcisstraße

8. Oktober 1957
Die Bayernpartei tritt aus der Viererkoalition aus

17. Oktober 1957
Hanns Seidel (CSU) bildet eine neue „Koalitionsregierung

November 1957
„Verein für die Wiedererrichtung eines Denkmals für Ludwig II.“ gegründet

15. Dezember 1957
Der 1.000.000ste Münchner wird geboren


1960

1960
Das Ruinengrundstück der ehemaligen „Villa Freundlich“

Die „Nicolai-Kirche“ am Gasteig wird im Inneren restauriert

Der „Verein zum Wiederaufbau des Chinesischen Turms“ löst sich auf

Ab 1960
Der „Aumeister“ wird umgebaut und erweitert

1960
Erbstreitigkeiten bei „Togal“

Richard Süßmeier lässt das „Armbrustschützen-Zelt“ erweitern

Das eher zwielichtige Lokal „Blauer Engel“ wird eröffnet

Januar 1960
Hans Ehard wird „Bayerischer Ministerpräsident“

11. Februar 1960
Victor Klemperer stirbt in Dresden

17. März 1960
Münchens Städtepartnerschaft mit Verona

29. März 1960
„Anwerbeabkommen“ für spanische Arbeitskräfte

30. März 1960
„Anwerbeabkommen“ für griechische Arbeitskräfte

April 1960
Der „Franziskus-Brunnen“ am Mariahilfplatz geht in Betrieb

3. Mai 1960
Die Amtszeit von OB Thomas Wimmer [SPD] endet

Hans-Jochen Vogel [SPD] wird Münchner Oberbürgermeister

19. Mai 1960
Der 1.000.000ste USA-Auswanderer seit 1949

20. Mai 1960
Als The Silver Beetles durch Schottland

29. Mai 1960
Das Kavallerie-Denkmal vor dem Hauptstaatsarchiv wird enthüllt

Juli 1960
Norman Chapman, Schlagzeuger der „Silver Beatles“

1. Juli 1960
Die Pfarrkuratie St. Elisabeth wird zur Stadtpfarrei

27. Juli 1960
Liesl Karlstadt stirbt im Alter von 68 Jahren

30. Juli 1960
Liesl Karlstadt wird am Ostfriedhof ausgesegnet

Ab 31. Juli 1960
Der 37. Eucharistische Weltkongress tagt in München

12. August 1960
Pete Best, neuer Schlagzeuger der Beatles

17. August 1960
Die Beatles spielen im Indra auf der Reeperbahn

3. Oktober 1960
Letzter Beatles-Auftritt im Indra

Ab 4. Oktober 1960
Die Beatles spielen im Kaiserkeller

30. Oktober 1960
Der Top Ten Club auf der Reeperbahn

1. November 1960
Kündigung des Vertrags mit den Beatles

21. November 1960
George Harrison wird ausgewiesen

30. November 1960
Der „Top Ten Club“ verpflichtet die Beatles

Dezember 1960
An den vier Adventssamstagen öffnen die Läden bis 18.00 Uhr

5. Dezember 1960
Paul McCartney wird ausgewiesen

Bis um den 10. Dezember 1960
John Lennon spielt mit Tony Sheridan im Top Ten Club

17. Dezember 1960
Flugzeugabsturz an der „Paulskirche“

27. Dezember 1960
Auftritt der Beatles in Liverpool

31. Dezember 1960
Joseph Wendel stirbt nach der „Silvester-Andacht“


1989

1989
Beginn der Sanierung des „Blockhauses“ am „Am Mühlbach 4a“

Das Lokal in der Burgstraße 5 heißt jetzt „Weinstadel“

Die Trennung der Geschlechter im „Volksbad“ ist aufgehoben

Das „Tivoli-Kraftwerk“ speist in das öffentliche Stromnetz ein

2. Februar 1989
Der „Bauausschuss“ stimmt dem „ebenerdigen Bodendenkmal“ zu

22. Februar 1989
Der Streit um die „richtige Inschrift“ am „Eisner-Bodendenkmal“

1. Mai 1989
Das „Revolutions-Denkmal“ erhält seine Inschrift zurück

Juni 1989
Den „Herbergenhof“ beziehen vier Künstlerinnen

16. Juli 1989
Wiederbelebung des Kocherlballs am Chinesischen Turm

16. September 1989
Toni und Christl Roiderer übernehmen das Hacker-Festzelt

Richard Süßmeier bewirbt sich - erfolglos - um das Hacker-Festzelt

18. September 1989
Münchens Städtepartnerschaft mit Cincinnati

Seit 18. September 1989
Regine Sixt lädt prominente Frauen in die Löwenbräu-Festhalle

Oktober 1989
Der „Dienstleistungsabend“ wird eingeführt

6. Oktober 1989
Münchens Städtepartnerschaft mit Kiew

11. Oktober 1989
Hannes König, der Gründer des „Valentin-Musäums“, stirbt

23. Oktober 1989
George Harrison: „The Best of Dark Horse 1976 - 1989“

28. Oktober 1989
Die U 3 fährt nun zur Forstenrieder Allee

7. November 1989
Das „Kurt-Eisner-Denkmal in der Kardinal-Faulhaber-Straße“ wird eingeweiht

9. November 1989
Die „Berliner Mauer“ fällt


1996

vor 1996
Im „Valentin-Haus“ soll „Münchens längste Theke“ entstehen

Winter 1996
Der Umbau der E.ON-Verwaltung an der Brienner Straße beginnt

1996
Die Sanierung der „Parkanlage am Tassiloplatz“ ist abgeschlossen

Die Renovierungsarbeiten am Haus an der Lilienstraße 1 sind abgeschlossen

Die Zahl der „Falkner“ in Deutschland liegt bei etwa 2.000

Edith Haberland stirbt - Die „Augustiner-Brauerei“ wird eine Stiftung

Alle Hotelzimmer der „Deutschen Eiche“ werden aufwändig renoviert

Richard Süßmeier zieht sich als aktiver Wirt zurück

Das „Internationale Generalsekretariat“ des „Templer-Ritterordens“ in Köln

Seit 1996
Das „Zentral-Landwirtschaftsfest“ findet im 4-Jahres-Turnus statt

1. Januar 1996
Adressenänderung der „Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr“

27. Januar 1996
Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

1. Februar 1996
Rudolph Moshammer zieht sich vom Projekt „Valentin-Geburtshaus“ zurück

4. März 1996
The Beatles Anthology Teil 2 erscheint

1. April 1996
Münchens Städtepartnerschaft mit Harare

Um den 5. Juli 1996
Spitzengespräch beim Oberbürgermeister Christian Ude

August 1996
Bürgermeister Hep Monatzeder enthüllt eine Gedenktafel

Um den 1. September 1996
Die Verkaufsverhandlungen sind kurz vorm scheitern

18. September 1996
Klaus Schmidt kauft das Karl-Valentin-Geburtshaus um 888.888,88 DM

28. Oktober 1996
„The Beatles Anthology“ Teil 3 erscheint

1. November 1996
Die Ladenöffnungszeiten werden erneut gelockert


1997

1997
München hat 1.216.500 Einwohner

Die letzten Asservate des „Wiesn-Attentats“ vernichtet

Alfons Scharf erhält auch die „Bayerische Denkmalschutzmedaille“

Das „Kraftwerk Süd“ wird aus wirtschaftlichen Gründen abgestellt

Das „Badehaus“ der „Deutschen Eiche“ wird erweiter

Der Dachreiterturm auf der „Heilig-Kreuz-Kirche“ wird neu hochgezogen

17. Januar 1997
Antrag auf Sanierung des „Karl-Valentin-Geburtshauses“

24. Februar 1997
In der „Rathaus-Galerie“ wird die „Wehrmachtsausstellung“ eröffnet

Um April 1997
Der „Bordeauxplatz“ wird grundsaniert

21. April 1997
Die Fundamentierungsarbeiten am „Karl-Valentin-Geburtshaus“ beginnen

19. Juni 1997
Baugenehmigung für das Karl-Valentin-Geburtshaus

1. Juli 1997
Die Bauarbeiten am Karl-Valentin-Geburtshaus beginnen

Oktober 1997
Das Berliner „Kulturkaufhaus Dussmann“ umgeht das „Ladenschlussgesetz“

9. November 1997
Eröffnung der U-Bahn zum Mangfallplatz

9. Dezember 1997
„Richtfest“ am „Technischen Rathaus“ an der Friedensstraße


1999

1999
Aus den „Isar-Amper-Werken AG“ wird die „VIAG“

Umbenennung des „Valentin-Musäums“ in „Valentin-Karlstadt-Musäum“

Das „Amt für Abfallwirtschaft“ zieht zum Georg-Brauchle-Ring um

Die „Totengräber vom Ostfriedhof“ erlangen Kultstatus

Das Hotel „Deutsche Eiche“ erhält „3 Sterne“

Horst Teltschik wird Vorsitzender der „Sicherheitskonferenz“

Forderung für ein Denkmal für die „Wiederaufbau-Generation“

Um den 10. Februar 1999
Amtliche Abnahme der Baumaßnahme „Karl-Valentin-Geburtshaus“

Mai 1999
Beim „Pfingsthochwasser“ führt die Isar 750 Kubikmeter Wasser/sek.

29. Mai 1999
Die U-Bahnfährt bis zum Bahnhof Messestadt Ost

2. Juni 1999
Die Gartenanlagen im Valentin-Geburtshaus sind abgeschlossen

11. Juni 1999
Die Sanierungsarbeiten am Siegestor sind abgeschlossen

Juli 1999
Mit einem Trick die Verkaufsräume am Samstag und am Sonntag geöffnet

Das „3-Tonnen-System“ wird flächendeckend eingeführt

11. August 1999
München erlebt eine totale Sonnenfinsternis

20. August 1999
Ein Felsstück von der Zugspitze im Alpinen Museum

18. September 1999
Das „Oktoberfest“ ist weltweit 91 Prozent der Befragten bekannt

Die Familie Kuffler kauft das Nymphenburg-Sekt-Zelt Zum Weinwirt

Stephanie Spendler ist offiziell Wiesnwirtin

Die Hühner- und Entenbraterei Ammer stellt auf Biohendl um.

Um Oktober 1999
Der Umbau des Bürohauses der „Isar-Amper-Werke AG“ ist fertiggestellt

10. November 1999
Eine Auszeichnung für die „Valentin-Stadthäuser“


2003

2003
Stadtverwaltung lehnt „Trümmerfrauen-Denkmal“ ab

Die ehemaligen Wiesnwirte Weinfurtner stehen erneut vor Gericht

Februar 2003
Ein „Luftschutzbunker“ wird für Wohnzwecke umgebaut

April 2003
Das „Wirtschaftsreferat“ will das „Deutsche Theater“ schließen

Ab 3. April 2003
Eine „Kunstaktion“ im Luftschutzbunker

1. Juni 2003
Die Ladenöffnungszeiten werden nochmals verlängert

16. Juni 2003
Kolonalgeschichte in den Münchner Straßennamen

1. August 2003
Hans Podiuk: „Kann keine Verherrlichung von Kolonialverbrechen erkennen“

September 2003
Hans Stadtmüller wird Wiesnwirt in der „Fischer-Vroni“

20. September 2003
Die Plätze in der Käfer-Wies‘nschänke werden doppelt belegt

21. September 2003
Ergebnis der Wahl zum Bayerischen Landtag 2003

25. September 2003
29 Straßennamen werden gutachterlich überprüft

2. Oktober 2003
Dieter Hildebrandt ist letztmals Gastgeber im Scheibenwischer

4. November 2003
Die „Ladenöffnungszeiten“ vor dem „Bundesverfassungsgericht“

Dezember 2003
Die Verkaufspläne für das „Deutsche Theater“ zerschlagen sich


2004

2004
Jannik Inselkammer wird „Gesellschafter“ der „Augustiner-Brauerei“

Januar 2004
Die Renovierungsarbeiten in der „Villa Stuck“ beginnen

März 2004
Der Untergiesinger „Hochbunker“ wird umgebaut

3. März 2004
Eröffnung des Jugendstil-Museums in der Villa Stuck

9. Juni 2004
Verbot der Ladenöffnung an Sonn- und Feiertagen bestätigt

18. September 2004
Das Hacker-Festzelt bekommt den Himmel der Bayern

Das Winzerer-Fähndl-Festzelt wird heller und freundlicher

Die Pschorr-Bräurosl bekommt einen neue Festhalle

Das Löwenbräu-Festzelt wird als erstes Bierzelt der Welt zertifiziert

Das Geschirr für das Brauereigespann von Paulaner wird erneuert

Bis 20. September 2004
Togal schlägt über 160 Kauf- und Fusionsangebote aus

20. September 2004
Die Allegorie Monachia im Großen Rathaussaal wird wieder eingeweiht

4. Oktober 2004
Wiesn 2004: 210.000 Bierkrüge einkassiert

1. November 2004
Sabine Rinberger wird Direktorin des „Valentin-Karlstadt-Musäums“

1. Dezember 2004
Das „Rock Museum Munich“ auf dem „Fernsehturm“ wird eröffnet


2006

2006
Die „Museum-Lichtspiele“ beteiligen sich am „Münchner Filmfest“

Die Garagenbrauer im „Giesinger Bierlaboratorium“ machen Ernst

Die „Giesinger Brauerei“ wird erstmals erweitert

24. April 2006
Der Kirchenaustritt stellt den „Tatbestand des Schismas“ dar

26. Juni 2006
Der Problembär Bruno wird im Spitzingseegebiet erschossen

12. August 2006
Mit dem Papa-Mobil zum Christopher-Steet-Day

1. September 2006
Die Länder sind für den Ladenschluss zuständig

Nach dem 16. September 2006
Paris Hilton will im Hippodrom einen Dosen-Prosecco präsentieren

Ein CSU-Stadtrat flippt vor der Käfer-Wies‘nschänke aus

5. Oktober 2006
Stadtrats beschließt die Umbenennung der Von-Trotha-Straße

14. Oktober 2006
Verlängerung der U-Bahn zum Garchinger „Forschungszentrum“

9. November 2006
Die Hauptsynagoge am Jakobsplatz wird eingeweiht

17. November 2006
Das Land Berlin kippt den „Ladenschluss an Werktagen“ komplett


2009

2009
München hat 1.364.194 Einwohner

3.900 Megawatt Strom erzeugt Bayerns „Photovoltaik“

Wasserschaden im gerade renovierten „Cuvilliès-Theater“

Acht Millionen Dokumente zur bayerischen Geschichte

Die „Josef Bernbacher & Sohn GmbH & Co KG“

Ein Film über die Surfszene am „Eisbach“

Das „Surfen“ an der „Floßlände“ ist nur mehr eingeschränkt möglich

Januar 2009
Das „Café L’Opera“ muss seine Räume in der „Residenzpost“ aufgeben

Februar 2009
Keine Investoren für das „Luxushotel“ in der ehemaligen „Residenzpost“

21. Februar 2009
Kurt Eisners Porträt für die Bayerische Staatskanzlei

9. März 2009
Wegen Generalsanierung wird das „Lenbachhaus“ geschlossen

30. April 2009
Ein Wettbewerb für das neue Kurt-Eisner-Denkmal

19. Mai 2009
Umbenennung des Marienhofs in Kurt-Eisner-Platz gefordert

Juni 2009
Das „Michael-Jackson-Memorial“ auf dem „Promenadeplatz“

Die Sanierungsarbeiten am „Deutschen Theater“ verzögern sich

19. Juni 2009
Jörg Hube stirbt in München

25. Juni 2009
Michael Jackson stirbt in Los Angeles

19. September 2009
Betriebsvorschrift des Referats für Arbeit und Wirtschaft, Tourismusamt

Mit Ventilatoren wird im Hofbräuhaus-Festzelt der Rauchabzug verbessert

27. September 2009
Ergebnis der Bundestagswahl 2009

4. Oktober 2009
Die Wiesnbesucher verspeisen 111 Ochsen in der Ochsenbraterei

Auf der Wiesn kommt es zu 43 Masskrugschlägereien

8. November 2009
„Gedenktafel an die Reichskristallnacht“ am „Alten Rathauses“ angebracht

Dezember 2009
Die „Schack-Galerie“wird nach einer Generalsanierung wieder eröffnet

Die Rohbauarbeiten am „Deutschen Theater“ beginnen

1. Dezember 2009
„Öffnung der Adventsonntage der Einzelhandelsgeschäfte“ verboten