Fakten - Kruzifix

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1463

Anno 1463
Die Auer bauen eine „Heilig-Kreuz-Kapelle“ am heutigen Mariahilfplatz


1630

1630
Oswald Schys von Peillenstein lässt drei Kreuze aufrichten

Um 1630
Angst vor der häufig auftretenden Tollwut

29. Januar 1630
Eine Bücherverbrennung in Amberg

3. Juli 1630
Ein für den Kaiser wenig erfolgreicher Regensburger Kurfürstentag

6. Juli 1630
Gustav II. Adolf landet mit 13.000 Mann an der Küste Pommerns


1803

1803
Im Kaffeehaus gibt es Erfrischungen aller Art

Um 1803
Maximilian Joseph von Montgelas kauft den „Sitz Stepperg“

1803
Es bestehen noch zwei „Baierweinschenken“

Stephan Selmayr wird Eigentümer des „Hansmarterhofs“

Ab 1803
Maximilian Joseph Freiherr von Montgelas wird „Finanzminister“

1803
Das „Dianabad“ beim „Englischen Garten“ öffnet seine Pforten

Das „Hofkrankenhaus“ wird in eine „Irrenanstalt“ umgewandelt

Die „Mariahilf-Kirche“ wird zur Pfarrkirche der Au ernannt

Max IV. Joseph gründet die „Musterlehranstalt für Landwirthschaft“

Die profanierte „Klosterkirche am Lilienberg“ dient als „Eisenfronfeste“

Friedrich Ludwig Sckell übernimmt die Oberaufsicht über das „Gartenwesen“

Bis 1803
Das heutige Stadtgebiet gehört zu vier verschiedenen „Gerichtsbezirken“

1803
Das „Kurfürstentum Baiern“ wird Eigentümer der „Giesinger Mühle“.

Kaspar Barthmann kauft die „Singlspielerbrauerei“ mit allen Zubehör

10. Januar 1803
Das Religionsedikt bringt die Gleichberechtigung

19. Januar 1803
Die Gebeine der verstorbenen Karmelitinnen entfernt

11. Februar 1803
Bischof Colloredo unterzeichnet die „Abdankungserklärung“ für Salzburg

15. Februar 1803
Großherzogs Ferdinand III. von Toskana Besitz nimmt Besitz von Salzburg

25. Februar 1803
Die letzte Tagung des „Immerwährenden Reichstags“

März 1803
Das „Pütrich-Kloster“ wird verkauft

26. März 1803
Der „Schulfond“ erhält das ehemalige „Paulanerinnen-Kloster im Lilienthal“

27. März 1803
Maximilian Joseph von Montgelas erwirbt ein „Barock-Palais“

4. April 1803
Der letzte Freisinger Bischof, Joseph Conrad von Schroffenberg-Mös, stirbt

16. April 1803
Die „Salvatorkirche“ wird gesperrt

24. April 1803
Katholische Traditionen werden als Unfug verboten

27. April 1803
Der „Reichsdeputationshauptschluss“ tritt in Kraft

28. April 1803
Den Bruderschaften wird das Tragen von Kutten verboten

29. April 1803
Großherzog Ferdinand III. von Toskana zieht in Salzburg ein

9. Mai 1803
Kurfürst Max IV. Joseph kauft von Stephan von Stengel „Schloss Biederstein“

18. Mai 1803
Mischehen zwischen Katholiken und Protestanten werden erlaubt

23. Mai 1803
England erklärt Frankreich den Krieg

17. Juli 1803
Salzburg wird Kurfürstentum

August 1803
Eine royalistische Verschwörung gegen Napoleon wird aufgedeckt

23. August 1803
Die Heilige Stiege am Gasteigberg wird abgerissen

Nach dem 25. August 1803
Österreich zieht einen Gewinn aus der baierischen Säkularisation

September 1803
Die „Mädchenschule“ im „Kloster Lilienberg“ wird geschlossen

5. September 1803
Das Landgericht München zieht ins ehemalige Kloster Lilienberg

13. September 1803
Das Augustiner-Kloster wird säkularisiert

22. September 1803
Ein Strafarbeitshaus im Paulaner-Kloster

30. September 1803
Die Augustiner-Klosterkirche wird gesperrt

1. Oktober 1803
Aufhebung des Zentralklosters der Augustiner

4. Oktober 1803
Das denkmalartige Standbild des „Harmlos“ wird enthüllt

20. Oktober 1803
Altäre und Gerätschaften der Augustiner-Kirche werden versteigert

22. Oktober 1803
Die Wieskirche, Münchens älteste Kirche, wird gesperrt

14. November 1803
Verkauf der Heilige Stiege auf dem Gasteigberg

27. November 1803
Der erste Teil der Klarissinnen vom Anger begibt sich nach Dietramszell

28. November 1803
Die Johann-Nepomuk-Kapelle wird abgebrochen

2. Dezember 1803
Der zweite Teil der Klarissinnen macht sich auf den Weg nach Dietramszell

26. Dezember 1803
Das „Augustiner-Christkindl“ im Kloster der „Elisabethinerinnen“

31. Dezember 1803
Beschreibung der „Hofmark Haidhausen“


1813

1813
Dr. Sieber wird neuer Besitzer des „Ridlerschlössls“

Anno 1813
Johann Peter von Langer erwirbt das Toerring-Seefeld‘sche „Salettl“

1813
Aus dem „Lustigen Dörferl“ wird der „Prater“

Erfolgsanreize für die Seidenzucht

In München gibt es acht von der Polizei anerkannte „Bordelle“

19. Februar 1813
Carl von Eichthal wird in München geboren

15. März 1813
Franz Xaver Zacherl erwirbt die ehemalige Brauerei der Paulaner-Mönche

18. März 1813
Schnurr- und Knebelbärte müssen entfernt werden

27. März 1813
Preußen erklärt Frankreich den Krieg

30. März 1813
Georg Christian Friedrich Bürklein wird in Burk geboren

7. April 1813
Preußen will Baiern in der „antifranzösischen Koalition“

3. Mai 1813
Ein Teil der „Neuen Isarkaserne“ ist bezugsfertig

22. Mai 1813
Richard Wagner wird in Leipzig geboren

10. Juni 1813
Im Königreich Baiern tritt das Judenedikt in Kraft

27. Juli 1813
Maria Ellenrieder, erste Münchner Kunststudentin an der Akademie

13. September 1813
Ein Hochwasser reißt die Hälfte der Äußeren Ludwigsbrücke weg

Nach dem 13. September 1813
Das Abbruchmaterial beim Neubau der Isarbrücke verwenden

14. September 1813
Die Au hat jetzt einen Magistrat dritter Klasse

Oktober 1813
Das „Oktober-Fest“ fällt kriegsbedingt aus

1. Oktober 1813
Das Allgemeine Strafgesetzbuch tritt in Kraft

3. Oktober 1813
Baiern tritt auf die Seite der Verbündeten Russland, Preußen und Österreich

4. Oktober 1813
Eröffnung der Haidhauser Schule im ehemaligen Toerring-Schloss

8. Oktober 1813
Der Vertrag von Ried vollzieht den Bündniswechsel

14. Oktober 1813
Baiern erklärt Frankreich den Krieg

16. Oktober 1813
Die Völkerschlacht bei Leipzig beginnt

18. Oktober 1813
Die entscheidende Schlacht bei Leipzig

19. Oktober 1813
Die französischen Truppen müssen Leipzig räumen

22. Dezember 1813
Die Haidhauser Schlossstraße entsteht


1941

Anfang ??? 1941
Liesl Karlstadt schließt sich den Soldaten eines „Gebirgsjägertrupps“ an

Ab 1941
Der „Lebensborn e.V.“ lässt „rassisch wertvolle“ Kinder entführen

Frühjahr ??? 1941
Beginn der „Zwangsevakuierung“ von Juden

1941
Der Untergiesinger „Hochbunker“

Das Anwesen Richard-Wagner-Straße 17 wird arisiert

Dr. med. Alfred Haas eröffnet in Manhattan eine Praxis

Dr. Ludwig Gilmer übernimmt die „Haas-Klinik“

Sommer ??? 1941
Karl Valentin zieht ins Grünwalder „Schlosshotel“

1941
Die „Bäcker-Kunstmühle“ wird in eine „Genossenschaft“ umgewandelt

24. Januar 1941
Karl Valentins „Soldatenmarschlied“ wird gesperrt

April 1941
Nazis zeigen gegenüber Graf Arco ein großes Entgegenkommen

Liste für die „Wiedervermietungen freigewordener Judenwohnungen“

„Kultusminister“ Wagner lässt „Kruzifixe“ aus den Schulräumen entfernen

24. Mai 1941
Bob Dylan wird als Robert Allen Zimmerman geboren

Juni 1941
Filmaufnahmen für „Der Tobis-Trichter - Volkstum aus deutschen Gauen“

2. Juni 1941
Charlie Watts, der Schlagzeuger der Rolling Stones, wird geboren

4. Juni 1941
Ex-Kaiser Wilhelm II. stirbt im holländischen Doorn

16. Juni 1941
Der Jesuitenpater Alfred Delp beginnt seine Tätigkeit als Seelsorger

24. Juni 1941
Der Lebensborn e.V. erwirbt die Bürgermeister-Villa in Bogenhausen

18. Juli 1941
Die Heimanlage für Juden in Berg am Laim wird geöffnet

August 1941
Hitler lässt den „Euthanasiebefehl“ einstellen

Flugblätter und Klebezettel mit Aufrufen zum Widerstand

18. August 1941
Elisabeth und Rosa Braun kommen in die „Heimanlage für Juden“

19. August 1941
Uraufführung des Films „Der Tobis-Trichter“

September 1941
Das „Oktoberfest“ fällt kriegsbedingt aus

1. September 1941
Alle jüdischen Bürger müssen den gelben Judenstern tragen

28. September 1941
Edmund Stoiber wird in Oberaudorf geboren

23. Oktober 1941
Die Verhinderung der Auswanderung jüdischer Menschen angeordnet

16. November 1941
Karl Valentin tritt in einer Winterhilfswerk-Veranstaltung auf

20. November 1941
Der erste Transport von 1.000 Münchner Juden nach Kaunas

Betty Landauer wird nach Kaunas deportiert

Elisabeth „Sara“ Braun wird in Kaunas gebracht und ermordet

25. November 1941
Betty Landauer wird in Kaunas ermordet

30. November 1941
Josef Staimer wird im KZ Flossenbürg ermordet

1. Dezember 1941
Die Gestapo verbietet Juden die Verwertung ihres mobilen Eigentums

11. Dezember 1941
Hitler erklärt Amerika den Krieg

12. Dezember 1941
Juden dürfen öffentliche Telefone nicht mehr benutzen

16. Dezember 1941
Das „Sommerhaus“ der Familie Haas in Bernried wird „arisiert“


1959

1959
Hannes König gründet die „Münchner Volkssänger-Bühne“

Das „Letztenscheidungsrecht“ des Vaters wird aufgehoben

Bis 1959
Die „Poststraßenbahn“ bedient auch das „Postamt 1“

Seit 1959
Die „Johann-Baptist-Dorfkirche“ ist ukrainische Bischofskirche

1959
Das „Schiller-Denkmal“ kommt in die gegenüberliegende Grünanlage

Der „Coulmiersplatz“ wird in „Haidenauplatz“ umbenannt

Um Februar 1959
Hannes König will ein „Volkssänger- und Valentin-Museum“ einrichten

3. März 1959
Elvis Presley hält sich privat in München auf

Um den 28. Mai 1959
Das Beamtenhaus im Dorf Fall wird gesprengt

10. Juni 1959
Die Kreuzigungsgruppe vor dem Leprosenhaus wird aufgestellt

Ab 12. Juni 1959
Der Sylvensteinspeicher wird erstmals aufgestaut

2. Juli 1959
Provisorische Ludwig-II.-Denkmal am Friedensengel

19. September 1959
Hannes König eröffnet das Valentin-Musäum

Die Mass Wiesn-Bier kostet 1,80 DMark

Rudolf Mrkva übernimmt die Ochsenbraterei

Oktober 1959
Die „Turmschreiber“ werden im „Turmstüberl des Isartores“ gegründet

1. Oktober 1959
Das Armbrustschützenzelt muss erneuert werden


1995

1995
Ein zusätzlicher Kinoraum wird in den „Museum-Lichtspielen“ eingerichtet

Durch die „Mülltrennung“ hat sich die „Müllmenge“ Münchens fast halbiert

Margot und Günter Steinberg übernehmen den „Hofbräukeller“

Frauen dürfen erstmals als „Feuerwehrleute“ tätig werden

Um 1995
Das „Postamt 1“ wird Eigentum der „Deutschen Telekom AG“

1995
Ein Mahnmal speziell für die Opfer der Sinti und Roma

Das „Badehaus“ der „Deutschen Eiche“ kann eröffnet werden

Süßmeier verkauft das „Forsthaus Wörnbrunn“ an Josef Schörghuber

Im Bauhof werden „Trümmer“ des „Siegestores“ entdeckt

Ab 1995
Nachrüstungsarbeiten am Sylvensteinspeicher beginnen

24. Januar 1995
Rudolph Moshammer verliert seinen Investor

Um März 1995
Sepp Krätz kauft das „Hippodrom-Festzelt“

Mai 1995
Die „Spatenbrauerei“ beliefert Gaststätten mit Pferdefuhrwerken

5. Mai 1995
„Löwenbräu“ will sich am „Karl-Valentin-Geburtshaus“ beteiligen

12. Mai 1995
Die erste bayerische Biergarten-Revolution

September 1995
Sepp Krätz übernimmt das „Hippodrom“ auf dem Oktoberfest

Um den 10. September 1995
Der Dipl.-Ing. Klaus Schmidt reicht ein Angebot ein

23. September 1995
Kardinal Wetter heizt die Stimmung gegen das Intoleranzedikt an

3. Oktober 1995
80 Ochsen drehen sich am Spieß der Ochsenbraterei

13. Oktober 1995
Zusätzliche Probleme tauchen auf

28. Oktober 1995
U-Bahn-Erweiterungsstrecke nach Garching-Hochbrück

21. November 1995
„The Beatles Anthology“ Teil 1 erscheint

Dezember 1995
Das „Siegestor“ wird bis März 1999 generalsaniert


2018

1. Januar 2018
Das „Valentin-Karlstadt-Musäum“ ist ein „städtischer Betrieb“

26. Januar 2018
Im Mühlendorf ist Richtfest

6. Februar 2018
München ist Deutschlands Stauhauptstadt

7. Februar 2018
Der neue Nockherberg wird wieder eröffnet

28. Februar 2018
Luise Kinseder tritt letztmals als Mama Bavaria auf

11. März 2018
Der „Tiger Willi“ stirbt

13. März 2018
Gedenkveranstaltung für die deportierten Sinti und Roma

16. März 2018
Der Landtag wählt Markus Söder zum Ministerpräsidenten

24. April 2018
Kruzifixe in allen Dienstgebäuden

4. Mai 2018
Münchens OB gegen Kreuze im Eingangsbereich von Behörden

1. Juni 2018
Ein Kreuz im Eingangsbereich der bayerischen Dienstgebäude

24. Juni 2018
Saudi Arabien erlaubt den Frauen das Autofahren

5. Juli 2018
Einführung eines jährlichen Gedenktages für die Sinti und Roma beschlossen

16. Juli 2018
Die Aufbauarbeiten für das 185. Oktoberfest beginnen

13. September 2018
Wiesn ist nun eine europaweit geschützte Marke

15. September 2018
Das Bayerische Oberlandesgericht wird wieder gegründet

21. September 2018
Das Wiesnwirte-Ehepaar Arabella und Peter Pongratz wird geschieden

22. September 2018
Oberbürgermeister Reiter zapft mit zwei Schlägen im Schottenhamel an

23. September 2018
Oberbürgermeister Reiter wünscht eine friedliche Wiesn

Das Sturmtief Fabienne schlägt zu

7. Oktober 2018
Das Fazit der Wiesn 2018

14. Oktober 2018
Ergebnis der Wahl zum Bayerischen Landtag 2018

7. November 2018
Staatsakt zum 100. Geburtstag des Freistaats Bayern

9. November 2018
Gedenktafeln für die Familie Schülein

11. November 2018
Die siebte SAUBANDE-Matinée

31. Dezember 2018
Augustiner erhöht seinen Bierumsatz um 2 Prozent