Fakten - Komposition

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1605

1605
Das „Herzogliche Hofbräuhaus“ verzeichnet einen Reingewinn

Herzog Maximilian I. zahlt freiwillig eine jährlich fällige Strafe


1612

1612
Der aus Einbeck stammende „Bierbrauer“ Elias Pichler kommt nach München

Die verfolgungskritischen „Politiker“ kriegen die Mehrheit

Ab 1612
In den fränkischen „Hochstiften“ weitere „Hexenverfolgungen“

1612
Neun landesherrliche „Weißbier-Brauhäuser“ im Herzogtum

Der „Landtag“ beschäftigt sich mit dem herzoglichen „Weißbier-Brauwesen“

Die „Konkubine“ Barbara Ferchthin muss am Pranger stehen

Anno 1612
Ein eigenständiges „Gericht ob der Au negst München“ wird eingerichtet

19. Januar 1612
Der Ausbau der Münchner Stadtbefestigung wird abgelehnt

20. Januar 1612
Kaiser Rudolf II. stirbt in Prag

21. Januar 1612
Eine Strafarbeit für die voreiligen Juristen

17. Februar 1612
Kölns Kurfürst und Erzbischof Ernst stirbt bei der Jagd

März 1612
Das baierische „Aberglaubens- und Hexenmandat“ wird veröffentlicht

21. Juli 1612
Das Aberglaubens- und Hexenmandat zeigt keine große Wirkung

6. Dezember 1612
Herzog Wilhelm V. schenkt Neudeck seinem Kammerdiener


1777

1777
Ignaz Mayer kommt nach München

Mit Kurfürst Carl Theodor kommen Pfälzer und der Pfalzwein

Die Innenausgestaltung der „Georgskirche“ istabgeschlossen

Um Februar 1777
Benjamin Thompson wird „Sekretär für die Provinz Georgia“

16. August 1777
Anton Clemens von Toerring-Seefeld tritt den Jesuitengarten ab

18. August 1777
Maximilian Joseph von Montgelas erhält einen Staats-Job

22. August 1777
Der ehemalige Jesuitengarten wird zum Edelsitz Haidenberg

September 1777
Wolfgang Amadeus Mozart verlässt Salzburg

24. September 1777
Mozart logiert im Gasthof Zum schwarzen Adler

30. September 1777
Die fehlende Vakatur verhindert Mozarts Anstellung in München

4. Oktober 1777
Weinwirt Franz Joseph Albert will Mozart an München binden

11. Oktober 1777
Mozart reist weiter nach Augsburg und Mannheim

30. Dezember 1777
Kurfürst Max III. Joseph stirbt

Die Hofmark Berg am Laim fällt an den baierischen Staat

Montgelas wartet zehn Jahre vergeblich auf eine feste Besoldung


1807

1807
Herr von Effner erwirbt den ehemaligen „Edelsitz Pilgramsheim“

Ignaz Mayer gewährt der königlichen „Centralkasse“ 100.000 Gulden

Der öffentliche „Weinkeller“ im „Implerhaus“ wird aufgelöst

Das „Theater der breiten Masse“ wird heftig kritisiert

Der „Kleinhesseloher See“ wird auf seine heutige Größe gebracht

Das „Sommertheater vor dem neuen Maxthor“

Der „Hackerbräu“ hat den höchsten Malzverbrauch in München

Friedrich Ludwig Sckell will den „Apollo-Tempel“ abreißen lassen

Im Bogenhausener „Brunnthal“ besteht ein Badebetrieb mit Wirtschaft

Zur „Festigung der inneren Ordnung“

2. März 1807
Die Kroninsignien treffen in München ein

7. März 1807
Franz von Pocci wird in München geboren

April 1807
Die Linden und Kastanien auf dem Mariahilfplatz werden abgeholzt

3. April 1807
Mandat zur Neuorganisation des Bürgermilitärs

Mai 1807
Das „Zucht-, Arbeits- und Korrekturhaus“ in der Au entsteht

10. August 1807
Friedrich Ludwig Sckell ist unzufrieden mit dem „Englischen Garten“

26. August 1807
Baiern führt die Pockenschutzimpfung ein

18. Oktober 1807
Die Den-Haager-Friedenskonferenz beschließt Fragen des Kriegsrechts

Ende November 1807
Napoleon beauftragt Montgelas mit dem „Statut für den Rheinbund“

Dezember 1807
Die Planungen für die „Maxvorstadt“ werden eingeleitet

21. Dezember 1807
Die verbliebenen Hieronymiten-Patres müssen das Kloster räumen

Um den 23. Dezember 1807
250 Soldaten und 220 Pferde beziehen die neue Lehel-Kaserne


1870

1870
Arnold Zenetti wird Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr

Der amerikanische Ku-Klux-Klan wird aufgelöst

Der Mittelbereich des Neuen Rathauses wird von Bildhauern gestaltet

Die Hauptwache bezieht ihr neues Wachlokal im Neuen Rathaus

Um 1870
Das Gebäude des Spitals der Unheilbaren muss abgebrochen werden

1870
Die Altkatholiken spalten sich von der römisch-katholischen Kirche ab

Der Papst verliert seine weltlichen Machtbefugnisse über den Vatikan

Um 1870
Jährlich kommen etwa 15.000 Saisonarbeiter aus der Gegend von Udine

1870
Der Bildhauer Anton Heß baut neben seinem Vaterhaus ein Atelier

Das Zechmeister‘sche Streckennetz wird ständig erweitert

Um 1870
In München entstehen die ersten Singspielhallen

Die Sonntags- und Feiertagsarbeit nimmt ständig zu

1870
Das Zeitalter der Schaufenster beginnt

Ab dem 1. Januar 1870
Enormer Anstieg des Bierkonsums in den deutschsprachigen Länder

31. März 1870
Arnold Zenetti fertigt die Pläne fürs Franzosenviertel

7. April 1870
Gustav Landauer wird in Karlsruhe geboren

11. April 1870
Behördliche Nachforschungen zur Eheschließung

11. Juni 1870
Das erste deutsche Urheberrecht wird verabschiedet

26. Juni 1870
Die Walküre wird im Hof- und Nationaltheater uraufgeführt

13. Juli 1870
Der Preußenkanzler Otto von Bismarcks brüskiert Frankreich

14. Juli 1870
Frankreich beschließt die Mobilmachung gegen Preußen

15. Juli 1870
Der Preußenkönig Wilhelm I. erlässt die Mobilmachungsorder

Mobilmachung im Großherzogtum Baden gegen Frankreich

16. Juli 1870
König Ludwig II. befiehlt die Mobilmachung

Die Truppentransporte beginnen

Die englischen Sympathien gehören Preußen

Die erste Ansichtskarte wird verschickt

18. Juli 1870
Cosima von Bülow wird von ihrem Mann Hans von Bülow geschieden

Die Unfehlbarkeit des Papstes wird beschlossen

19. Juli 1870
Erste Scharmützel im Grenzgebiet

Frankreichs Kaiser Napoleon III. erklärt Preußen den Krieg

20. Juli 1870
„Mit Begeisterung werden Meine Truppen (...) den Kampf aufnehmen“

23. Juli 1870
Die Truppentransporte treffen in der Pfalz ein

25. Juli 1870
Die ersten Gefallenen im Deutsch-Französischen Krieg

30. Juli 1870
Bayerns Soldaten: Schwerfällig und auffällige Beleibtheit

August 1870
Die Gemeindeverwaltung Bogenhausen will keinen ledigen Lehrer

Ab August 1870
Französische Kriegsgefangene auf der Kohleninsel

1. August 1870
Die Eisenbahn zum Transport der Truppen und der Geschütze

Der Bayer rettet den preußischen Husaren

2. August 1870
Saarbrücken wird von Franzosen kurzfristig besetzt

3. August 1870
460.000 deutsche Soldaten in der Pfalz und im Saarland

4. August 1870
Die Kampfhandlungen beginnen in Weißenburg

5. August 1870
Bayerns Selbstständigkeit und Integrität wird geachtet

6. August 1870
Kämpfe bei den Spicheren Höhen

Kämpfe auch bei Wörth

9. August 1870
Die Eisenbahn hat die entscheidende Rolle für den Kriegsverlauf

12. August 1870
Die ersten deutschen Truppenteile erreichen Straßburg

14. August 1870
Kämpfe bei den Dörfern Colombey und Nouilly

15. August 1870
Deutsche Truppen beginnen mit der Belagerung von Straßburg

Franz Xaver und Ludwig Schmederer erben den Nockhergarten

16. August 1870
Die Einnahme der Festung Toul scheitert

Siegreiche Kämpfe auch in Mars-la-Tour

18. August 1870
In Lothringen kommt es zur Schlacht von Gravelotte

19. August 1870
Die Franzosen beschießen die deutsche Stadt Kehl

20. August 1870
Die Belagerung von Metz beginnt

23. August 1870
Straßburg wird beschossen

24. August 1870
Straßburg im Bombardement

25. August 1870
Richard Wagner und Cosima von Bülow heiraten in Luzern

1. September 1870
Die vorentscheidende Schlacht von Sedan beginnt

Massaker in Bazeilles

Kriegerische Auseinandersetzungen in Balan

Kaiser Napoleon III. ergibt sich

Joseph Anton Ritter von Maffei stirbt im Alter von 80 Jahren

2. September 1870
Kaiser Napoleon III. begibt sich in preußische Gefangenschaft

3. September 1870
Die Siegesbotschaft aus Sedan trifft in Berlin ein

Schlechte Nachrichten für Paris

Napoleon III. flieht nach Kassel

4. September 1870
Die Französische Republik wird ausgerufen

Die französische Kaiserin Eugénie flieht nach England

11. September 1870
Eine Delegation des Roten Kreuzes betritt Straßburg

12. September 1870
Bayern will Verhandlungen mit dem Norddeutschen Bund

Die deutsche Belagerung von Toul beginnt

13. September 1870
Ein Programm zum raschen Beitritt Bayerns

15. September 1870
Karl Valentins älteste Schwester Elisabeth wird geboren

17. September 1870
Versailles wird von den deutschen Truppen besetzt

ab 19. September 1870
Der Belagerungsring um Paris ist geschlossen

19. September 1870
Scharmützel bei Sceaux

Erste Friedensverhandlungen in Ferrières-en-Brie

20. September 1870
Die weltliche Herrschaft der Päpste beendet

Ab dem 22. September 1870
Bayern und Württemberg verhandeln auf der Münchner Konferenz

23. September 1870
Die Friedensverhandlungen werden ergebnislos beendet

Toul hisst die Weiße Fahne

Ein Heißluftballon verlässt Paris

26. September 1870
Eine Einigung mit Preußen liegt in der Luft

27. September 1870
Straßburg kapituliert

30. September 1870
Beginn der Planungen für Schloss Linderhof

Oktober 1870
Das Oktoberfest fällt kriegsbedingt aus

Um Oktober 1870
Der bayerische Herkules will seine Kunst jetzt auch öffentlich zeigen

11. Oktober 1870
Orleans wird von deutschen Truppenverbänden eingenommen

Ab dem 3. November 1870
Belfort ist eingeschlossen

17. November 1870
Bismarck wird über König Ludwigs II. Geldprobleme informiert

19. November 1870
Preußen wird über Prinz Ottos Gesundheitszustand informiert

23. November 1870
Das Königreich Bayern kann sich mehrere Reservatrechte sichern

28. November 1870
Prinz Otto warnt seinen Bruder eindringlich

30. November 1870
Ludwig II. schreibt den Kaiserbrief an König Wilhelm I. von Preußen

Um Dezember 1870
Franz Lenbach bezieht drei Räume im ersten Stock des „Ateliergebäudes“

3. Dezember 1870
Prinz Luitpold von Bayern übergibt den Kaiserbrief

4. Dezember 1870
Die Stadt Orleans gelangt erneut in deutsche Hand

5. Dezember 1870
Die Auflösung der Ludwigs-Walzmühle am Tivoli beschlossen

8. Dezember 1870
Josef wird zum Patron der katholischen Kirche ernannt

19. Dezember 1870
Kanzler Otto von Bismarck leitet eine Verfassungsänderung in die Wege

Ab 27. Dezember 1870
Paris wird mit Granaten beschossen.

30. Dezember 1870
Die Kammer der Reichsräte beschließt den Beitritt zum Reich

31. Dezember 1870
Der Export Münchner Bieres liegt bei 150.903 Hektoliter

Der Malzverbrauch aller Münchner Brauereien liegt bei 592.618 Hektoliter


1872

Nach 1872
Obergiesinger Kleinhausbesitzer lassen ihre Häuser aufstocken

Richard Wagners Musik wird konsumierbar gemacht

1872
Die dritte Welle der „Cholera“ kündigt sich an

Eine der frühesten rein stadtteilbezogenen Grünanlagen Münchens

Umbenennung in „Königliches Hoftheater am Gärtnerplatz“

Das „Palais der Königin Therese“ wird von Prinz Leopold gekauft

„Buffalo Bill“ gründet seine „Wander- und Wildwestschau“

Die „Zeichnungs- und Modellierschule“ wird für Frauen erweitert

Vor 1872
„Ein Paar Frauenzimmer zweideutigen Rufes“ werden angetroffen

1872
Michael Rosipal kauft das „Maillot-Schlösschen“

Januar 1872
Ein ärztliches Gutachten über Prinz Otto von Bayern

1. Januar 1872
Das Gesetz, die Maß- und Gewichtsordnung betreffend tritt in Kraft

Um den 15. Januar 1872
Prinz Otto wird von mehreren Ärzten untersucht

21. Februar 1872
Ein Großbrand vernichtet die Kunstmühle von K. Kurlaender & Comp.

25. Februar 1872
Prinz Otto wird nach Schloss Nymphenburg gebracht

7. April 1872
Hildegard Menzi wird in Schöneck geboren

8. April 1872
Die Kreislehrerinnenbildungsanstalt kommt ins Schulhaus im Rosenthal

22. April 1872
Der Grundstein für das „Festspielhaus auf dem Grünen Hügel“ wird gelegt

26. April 1872
Josef Hofmiller wird in Kranzegg im Allgäu geboren

6. Mai 1872
Die erste offizielle Separatvorstellung für König Ludwig II.

12. Juni 1872
Die Gewerbeordnung gilt über ein Reichsgesetz auch für Bayern

4. Juli 1872
Das Jesuitengesetz erklärt die Gesellschaft Jesu zu Reichsfeinden

29. September 1872
Erste Enthauptung im Schichtl-Theater

Der Wiesnbeginn wird erstmals in den September verlegt

Erstmals wird auf der Wiesn das sogenannte Märzenbier ausgeschenkt

1. Oktober 1872
Der Magistrat beschließt die Namensgebung für das Franzosenviertel

14. Oktober 1872
Die Kreislehrerinnenbildungsanstalt zieht in die Ludwigstraße

November 1872
Arnold Zenetti prüft die „Pferdestraßenbahnen“ anderer Städte

29. November 1872
Die Aktiengesellschaft Kunstmühle Tivoli wird gegründet

Dezember 1872
Richard Wagner sitzt bei Franz Lenbach für ein Porträt Modell

4. Dezember 1872
Friedrich Bürklein stirbt in der Heilanstalt Werneck


1963

1963
Die „Wiedereinführung der Todesstrafe“ wird diskutiert

Umbenennung des „Pfälzer Weinkellers“ in „Der Weinschenk im Weinstadel“

Die „Münchner Wehrkundetagung“ erstmals im „Hotel Bayerischer Hof“

Das Verwaltungsgebäude des „Studentenwerks“ und die „Mensa“

Ein „Anwerbeabkommen“ mit Marokko abgeschlossen

Ende 1963
Der „Sitz des Exarchen der unierten unkrainischen Katholiken“

Ab 3. Januar 1963
Schottland-Tournee der Beatles

12. Januar 1963
Die zweite Beatles-Single „Please Please Me“ und „Ask Me Why“

Charlie Watts wird zum Rolling Stone

Ab 2. Februar 1963
Helen-Shapiro-Tournee mit den Beatles

11. Februar 1963
Aufnahme der ersten Beatles-LP „Please Please Me“

5. März 1963
Die Aufnahmen für „From Me To You“ entstehen

Ab 9. März 1963
Die Beatles treten bis 31. März als Vorgruppe auf

5. April 1963
Mit „Please please me“ erscheint die erste Langspielplatte der Beatles

8. April 1963
Julian Lennon kommt zur Welt

12. April 1963
„From me to you“, die 3. Beatles-Single

3. Mai 1963
Das „Deutsche Brauereimuseum“ im „Münchner Stadtmuseum“

4. Mai 1963
Aufnahme der Beatles-LP „Please, Please Me“

Ab 18. Mai 1963
Die Beatles treten als Vorband bei Roy Orbison auf

3. Juni 1963
Papst Johannes XXIII. stirbt im Vatikan

21. Juni 1963
Giovanni Battista Enrico Antonio Maria Montini wird als Papst Paul VI. gewählt

1. Juli 1963
„She Loves You“ wird auf Tonträger aufgenommen

7. Juli 1963
Die Rolling Stones veröffentlichen ihre erste Single

12. Juli 1963
Die erste EP der Beatles erscheint

18. Juli 1963
Die Beatles nehmen „I Wanna Be Your Man“ auf

3. August 1963
Letztes Konzert der Beatles im Cavern Club

10. August 1963
Die „Ranch“ des „Cowboy Clubs München 1913“ kann eröffnet werden

23. August 1963
Veröffentlichung der 4. Beatles-Single „She Loves You“

24. August 1963
Die Fußball-Bundesliga startet

28. August 1963
Martin Luther King: „I have a dream“

29. August 1963
Das erste Rock-Konzert im Cirkus Krone

12. September 1963
Erster Platz der britischen Charts für die Beatles

21. September 1963
Thomas Wimmer zapft letztmals das erste Wiesn-Fass an

Ab 5. Oktober 1963
Tournee der Beatles durch Schottland

11. Oktober 1963
Die Beatles erhalten ihre erste Goldene Schallplatte

15. Oktober 1963
Konrad Adenauer [CDU] tritt als Bundeskanzler zurück

16. Oktober 1963
Ludwig Erhard wird neuer Bundeskanzler

17. Oktober 1963
Die Beatles nehmen „I Want To Hold Your Hand“ auf

Ab 24. Oktober 1963
Die Tournee der Beatles durch Schweden

Ab 1. November 1963
Tournee der Beatles durch Großbritannien

1. November 1963
Die zweite Single der Rolling Stones erscheint

4. November 1963
Mit den Juwelen klappern

6. November 1963
Manfred Schreiber ist neuer Polizeipräsident

10. November 1963
26 Millionen sehen Beatles-Konzert am TV

12. November 1963
Die zweite Beatles-LP erscheint in Deutschland

22. November 1963
Die zweite Beatles-LP „With The Beatles“ erscheint in Großbritannien

Präsident John F. Kennedy wird in Dallas/Texas ermordet

28. November 1963
„She Loves You“ erobert die britische Hitparade zum zweiten Mal

29. November 1963
Die 5. Beatles-Single „I Want To Hold Your Hand“

16. Dezember 1963
Ein Anwerbeabkommen mit [Süd-] Korea abgeschlossen

18. Dezember 1963
Isarring und John-F.-Kennedy-Brücke

Ab 18. Dezember 1963
Auftritte der Beatles im Hamburger Star Club

Ab 31. Dezember 1963
„Schimpf vor zwölf“


1965

1965
Die „Frauen des Ordens vom guten Hirten“ ziehen nach Solln

Ab 1965
Ein neues Werk für die „Farbenfabrik Huber“ in Heimstätten

Um 1965
Eine eigene Kuh für die Beschäftigten des „Englischen Gartens“

1965
Der „Biedersteiner Tunnel“ entsteht bis 1966

Die „Anna-Klosterkirche“ soll ihre ursprüngliche Rokokofassade erhalten

Ein „Anwerbeabkommen“ mit Tunesien abgeschlossen

8. Januar 1965
Hans Joachim und Amélie Ziersch kaufen die Stuck-Villa

13. Januar 1965
Ein provisorisches Denkmal aus Flossenbürger Granit

1. Februar 1965
Der erste Spatenstich für die Münchner U-Bahn

22. Februar 1965
Die Dreharbeiten zu dem Beatles-Film „Help!“ beginnen

26. Februar 1965
Die sechste Single der Rolling Stones

9. April 1965
Die 9. Beatles-Single

13. April 1965
Die Beatles nehmen den Song „Help!“ auf

7. Mai 1965
Das Müllverbrennungs-Kraftwerk München Nord brennt ab

21. Mai 1965
Mit der „Bayern-Hymne“ knapp an der Staatskrise vorbei

24. Mai 1965
Der Brunnen im Hof des Hauses des Rechts

1. Juni 1965
Die Bauarbeiten am Fernsehturm beginnen

Ab 20. Juni 1965
Die Beatles beginnen ihre Tournee durch Frankreich, Italien und Spanien

Um den 25. Juni 1965
In USA erscheint „(I Can’t Get No) Satisfaction“ von den Rolling-Stones

10. Juli 1965
(I can‘t get no) Satisfaction wird Nummer 1 in USA

19. Juli 1965
Mit „Help! / I‘m down“ erscheint die 10. Beatles-Single

29. Juli 1965
Weltpremiere des Beatles-Films „Help!“

6. August 1965
Help! von den Beatles erscheint als LP

Ab 15. August 1965
Beginn der zweiten Beatles-Tournee durch die USA

20. August 1965
„(I Can‘t Get No) Satisfaction“ erscheint auch in England

9. September 1965
Das Gesetz über das Urheberrecht wird erlassen

„(I Can‘t Get No) Satisfaction“ erklimmt Platz 1 der englischen Charts

14. September 1965
Die Rolling Stones im Cirkus-Krone-Bau

Brian Jones und Anita Pallenberg sind ein Paar

18. September 1965
Richard Süßmeiers Armbrustschützenzelt ist die größte Festhalle

19. September 1965
Ergebnis der Bundestagswahl 1965

26. September 1965
Der Beatles-Film „Help!“ gewinnt den Großen Preis

22. Oktober 1965
Die achte Single der Rolling Stones erscheint

26. Oktober 1965
Die Beatles erhalten den Orden Member of the British Empire

28. Oktober 1965
Münchens Olympia-Bewerbung

3. Dezember 1965
„Rubber Soul“ von den Beatles erscheint

Ab 3. Dezember 1965
Die Tournee der Beatles durch Großbritannien beginnt


1972

1972
Hannes König erhält den „Poetentaler“ der „Turmschreiber“

Ein „Bibliotheksgebäude“ für den „Bundesfinanzhof“ wird erbaut

Erneute Erweiterung des „Englischen Gartens“

Das große Fresko der „Anna-Klosterkirche“ wird fertiggestellt

Die „Münchner Lach- und Schießgesellschaft“ löst sich als Ensemble auf

Die neue Schalterhalle im „Ostbahnhof“ geht in Betrieb

In München wird das „Fluss-Surfen“ erfunden

Dr. Soshitsu Sen stiftet das „Japanische Teehaus“

Um das Jahr 1972
Der „Kriechbaumhof“ ist noch bis Anfang der 1970er Jahre bewohnt

1972
Die „Löwen-Quadriga mit der Bavaria“ kommt wieder auf das „Siegestor“

10. Januar 1972
Eine weitere dreifach LP: „The Concert for Bangla Desh“

16. März 1972
John Lennon soll die USA verlassen

23. März 1972
„The Concert for Bangla Desh“, der Film

April 1972
Auf einer Insel im See entsteht das „Japanische Teehaus“

26. April 1972
Der Scharfrichter Johann Reichhart stirbt

8. Mai 1972
Die U-Bahn-Strecke [U 3] zum Olympiazentrum wird eröffnet

10. Juni 1972
Hans-Jochen Vogel [SPD] beenddet seine Amtszeit als Münchner OB

11. Juni 1972
Georg Kronawitter [SPD] wird Münchner Oberbürgermeister

12. Juni 1972
Lennons „Sometime in New York City“ erscheint

30. Juni 1972
Zwei neue Brunnen vor der Frauenkirche

Die 199 Wasserstrahlen des Springbrunnens am Stachus

28. August 1972
Münchens Städtepartnerschaft mit Sapporo

5. September 1972
Palästinensische Terroristen nehmen israelische Sportler als Geiseln

Ab dem 7. September 1972
Das olympische Bogenschießen auf der Werneckwiese

23. September 1972
Gerd Käfer betreibt die Käfer Wies‘nschänke auf dem Oktoberfest

19. November 1972
Ergebnis der Bundestagswahl 1972

24. November 1972
Ein Protestsong wird zu einem beliebten Weihnachtslied


1996

vor 1996
Im „Valentin-Haus“ soll „Münchens längste Theke“ entstehen

Winter 1996
Der Umbau der E.ON-Verwaltung an der Brienner Straße beginnt

1996
Die Sanierung der „Parkanlage am Tassiloplatz“ ist abgeschlossen

Die Renovierungsarbeiten am Haus an der Lilienstraße 1 sind abgeschlossen

Die Zahl der „Falkner“ in Deutschland liegt bei etwa 2.000

Edith Haberland stirbt - Die „Augustiner-Brauerei“ wird eine Stiftung

Alle Hotelzimmer der „Deutschen Eiche“ werden aufwändig renoviert

Richard Süßmeier zieht sich als aktiver Wirt zurück

Das „Internationale Generalsekretariat“ des „Templer-Ritterordens“ in Köln

Seit 1996
Das „Zentral-Landwirtschaftsfest“ findet im 4-Jahres-Turnus statt

1. Januar 1996
Adressenänderung der Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr

27. Januar 1996
Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

1. Februar 1996
Rudolph Moshammer zieht sich vom Projekt Valentin-Geburtshaus zurück

4. März 1996
„The Beatles Anthology“ Teil 2 erscheint

1. April 1996
Münchens Städtepartnerschaft mit Harare

Um den 5. Juli 1996
Spitzengespräch beim Oberbürgermeister Christian Ude

August 1996
Bürgermeister Hep Monatzeder enthüllt eine Gedenktafel

Um den 1. September 1996
Die Verkaufsverhandlungen sind kurz vorm scheitern

13. September 1996
Der Kunstpark Ost wird eröffnet

18. September 1996
Klaus Schmidt kauft das Karl-Valentin-Geburtshaus um 888.888,88 DM

28. Oktober 1996
„The Beatles Anthology“ Teil 3 erscheint

1. November 1996
Die Ladenöffnungszeiten werden erneut gelockert


2001

2001
Liesl Karlstadt wird im „Valentin-Karlstadt-Musäum“ angemessen gewürdigt

Die „Museum-Lichtspiele“ werden ausgezeichnet

Häuser der „Feldmüller-Siedlung“ ins „Herbergen-Programm“ aufgenommen

1. Januar 2001
Aus VIAG und dem VEBA-Konzern wird die E.ON-Energie AG

März 2001
Der „Kriechbaumhof“ im Maßstab 1:20 als Dauerleihgabe

5. April 2001
Abendzeitung: „Die Biber sind wieder zurück in München“

Mai 2001
Die Wiesnwirte Weinfurtner werden wegen „Steuerhinterziehung“ verurteilt

Ab September 2001
Die „Residenzpost“ wird noch einmal umfassend renoviert

September 2001
Der „Friedrich-Schiedel-Kindergarten“ wird eröffnet

22. September 2001
Georg Heide wird Festwirt im Pschorr-Bräurösl-Festzelt

7. Oktober 2001
In der Ochsenbraterei werden 77 Ochsen verzehrt

1. November 2001
Die Familie Winklhofer betreibt das Gastlokal Hofer - Der Stadtwirt

29. November 2001
George Harrison stirbt an Krebs

Dezember 2001
In Deutschland gibt es 1.100 „McDonald‘s-Restaurants“

6. Dezember 2001
Alpenverein-Gedenkstein: Gegen Intoleranz und Hass