Fakten - Juristenfakultät

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1629

1629
König Gustav II. Adolf lässt sich einen dreijährigen Krieg finanzieren

Kardinal Richelieu bietet Baiern ein „Defensivbündnis“ an

Barbara Perhofer aus Aubing muss sich auf den „Pranger“ stellen

Das Mariengnadenbild wird den Paulaner-Mönchen übergeben

Ab 1629
Wemding ist erneut das Zentrum einer „Hexenverfolgung“

1629
Auch Ingolstadt bekommt noch einen Hexenprozess

24. Februar 1629
Die Paulaner übernehmen die „Pfarrei in der Au“

Die Au wird erstmals als „Vorstadt“ bezeichnet

6. März 1629
Kaiser Ferdinand II. erlässt das „Restitutionsedikt“

6. Juli 1629
Erfolgreiche Einführung einer neuen Foltermethode

8. Oktober 1629
Papst Urban VIII. spricht Kajetan von Thiene selig

1. November 1629
Die ersten vier „Karmeliten“ treffen in München ein

4. November 1629
Die Niederlassung der „Karmeliter“ wird bewilligt

20. November 1629
Die „Karmeliter“ übernehmen die „Nikolauskapelle“