Fakten - Heiligenlegende

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1664

8. Januar 1664
Kurfürstin Henriette Adelaide lehnt die ersten Entwürfe ab

Ab Februar 1664
Der Bucentaur kostet 20.040 Gulden

13. Februar 1664
Die Grafen von Taxis übernehmen das bairische Postwesen

19. März 1664
Kurfürst Ferdinand Maria erklärt den Josephstag zum Feiertag

1. April 1664
Die Arbeiten an den Nymphenburger Schwaiggebäuden beginnen

4. Mai 1664
De heilige Josef wird zum Patron des Baiernlandes ernannt

31. Mai 1664
Eine Türkensteuer wird erhoben

14. Juni 1664
Erstmals taucht der Name Nymphenburg auf

9. Juli 1664
Theatiner-Ordensniederlassung in Praggenehmigt

10. Juli 1664
Agostino Barelli kehrt nach Bologna zurück

3. August 1664
Anna Maria Cammerloher kauft den Edelsitz Wagegg in der Au

10. August 1664
20-jährigen Waffenstillstand mit den Türken vereinbart

September 1664
Fundamentierungsarbeiten am Nymphenburger Schloss

27. September 1664
Der Waffenstillstand von Vasvár-Eisenburg wird gültig


1675

1675
Die Legende des Heiligen Georg wird ausführlich publiziert

Der Turm der „Johannes-Baptist-Kirche“ erhält seine heutige Höhe

Ab 1675
Der „Zauberer-Jackl-Prozess“ im „Fürstbistum Salzburg“

1675
Giovanni Antonio Viscardi wird Hofmaurermeister

Enrico Zuccalli bringt den Bau des „Schlosses Nymphenburg“ rasch voran

8. Mai 1675
Vorbereitung zur Weihe der Theatinerkirche

11. Juli 1675
Die Theatinerkirche wird feierlich eingeweiht

Ab dem 12. Juli 1675
Die Seitenaltäre der Theatinerkirche werden eingeweiht

2. August 1675
Der Bau des Westflügels des Theatinerklosters beginnt

20. August 1675
Die Särge der Theatiner kommen in die neue Gruft