Fakten - Baustil

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1849

1849
München hat 96.398 Einwohner

Eine „Turner-Feuerwehr“ wird gegründet

Die „Paulskirchen-Verfassung“ will die „Abschaffung der Todesstrafe“

Die Zahl der „Seelen“ in der „Anna-Pfarrei“ liegt bei 6.897

Wagners antisemitisches Pamphlet „Das Judenthum in der Musik“

15. Januar 1849
Eine linke Mehrheit

20. Januar 1849
Ein politisches Haberfeldtreiben gegen einen fortschrittlichen Lehrer

22. Januar 1849
Den Landtag beherrscht das Thema Reichsverfassung

4. März 1849
Die Großmacht Österreich erhält eine Verfassung

8. März 1849
König Max II löst - trotz Versprechungen - den Landtag auf

28. März 1849
Die Nationalversammlung verabschiedet die Reichsverfassung

3. April 1849
Friedrich Wilhelm IV. will nicht Kaiser von Volkes Gnaden sein

23. April 1849
Das „Königreich Bayern“ lehnt die „Reichsverfassung“ ab

2. Mai 1849
Wahl eines „provisorischen Landesverteidigungs-Ausschusses“

3. Mai 1849
Der „Dresdner Maiaufstand“ scheitert

9. Mai 1849
Richard Wagner wird in Deutschland steckbrieflich gesucht

11. Mai 1849
Der „Badische Maiaufstand“ führt zur „Republik Baden“

16. Mai 1849
Der Bayerische Landtag tritt wieder zusammen

21. Mai 1849
Die Abgeordneten fordern die Anerkennung der Reichsverfassung

22. Mai 1849
Pfälzischen Abgeordneten wird die Sitzungsteilnahme verboten

26. Mai 1849
Hubert Herkomer kommt in Waal bei Landsberg zur Welt

27. Mai 1849
Bayern lehnt den Beitritt zur Erfurter Union ab

1. Juni 1849
Die Regierung beschließt Entsendung von Truppen in die Pfalz

6. Juni 1849
Reste der Frankfurter Nationalversammlung tagen in Stuttgart

10. Juni 1849
Der Kriegszustand wird über die Pfalz verhängt

Ab dem 13. Juni 1849
Der Aufstand in der Pfalz wird niedergeschlagen

24. Juni 1849
Der Steyrer Hans wird in Allach geboren

2. Juli 1849
Marie Therese wird in Brünn geboren

14. Juli 1849
Die Landtagswahlen sollen andere Mehrheiten ermöglichen

15. Juli 1849
Haidhausen will ein neues Gotteshaus

19. Juli 1849
Lola Montez heiratet den 21-jährigen George Trafford Heald

23. Juli 1849
Preußischen Truppen nehmen Rastatt ein

16. September 1849
Der 77-jährige Franz Xaver Zacherl erhängt sich

1. Oktober 1849
Der Centralbahnhof kann der Öffentlichkeit übergeben werden

3. Oktober 1849
Die letzten ungarischen Revolutionäre kapitulieren

30. Oktober 1849
Zustimmung für die Eingemeindung der drei östlichen Vororte

1. November 1849
Der Schwarze Einser wird herausgegeben

9. November 1849
Das bayerische Nationalgefühl des Volkes heben und kräftigen

Dezember 1849
28 Länder haben sich der Erfurter Union angeschossen


1850

1850
Der „Kreuzlgießergarten“ wird zur „Gastwirtschaft zum Salzburger Hof“

Bis zum Jahr 1850
Die „Kolonie Birkenau“ ist durch die Hochwässer bedroht

1850
Die Festlegung der „Brauperiode für untergäriges Bier“ wird aufgehoben

Bierkeller zählen zu den „Volksbelustigungsorten“

Maffei ist Hauptaktionär der „Eisenwerk-Gesellschaft-Maxhütte“

Zu geringe Seiden-Ausbeute

Die „Anna-Kirche“ soll zwei Türme mit Glocken und Uhren erhalten

Die „Loretokapelle“ wird abgerissen

Friedrich Bürklein wird „Professor an der Polytechnischen Schule“

Lorenz Meiller kauft das Anwesen an der Lilienstraße

Ab 1850
Erstmals können großflächige Glasscheiben hergestellt werden

1850
Der Münchner Malzverbrauch liegt bei 284.582 Hektoliter

Das „Siegestor“ wird fertiggestellt

Sebastian Kneipp entwickelt seine „Wasserkur“

Um 1850
Die ersten „Stempeluhren“ werden installiert

1850
Braumeister Heiss kauft die Brauerei „Zum Oberpollinger“

26. Februar 1850
Der Vorläufer der Münchner Feuerwehr wird schon wieder aufgelöst

1. Mai 1850
Die „Maffei'sche Maschinenfabrik“ präsentiert ihr erstes Dampfschiff

Arnold Zenetti wird als „Bauingenieur beim Stadtbauamt“ angestellt

J. Schweiger erhält eine Konzession für ein „Theater in der Vorstadt Au“

Das „Schweiger Volkstheater“ in der Au erhält Gasbeleuchtung

Nach dem 1. Mai 1850
Die „Schweiger Volkstheater“ dürfen nur noch „Lokalpossen“ aufführen

6. Juli 1850
Der Münchner Turnverein wird verboten und aufgelöst

28. August 1850
Uraufführung der Wagner-Oper „Lohengrin“ in Weimar

3. Oktober 1850
Enthüllung der Bavaria wegen Regen verschoben

9. Oktober 1850
Bei strahlendem Sonnenschein wird die Bavaria enthüllt

15. Oktober 1850
Das Siegestor wird - noch ohne der Quadriga - eingeweiht

Der preußisch-österreichische Konflikt spitzt sich zu

Um November 1850
Ein neuer Baustil soll erfunden werden

6. November 1850
Ein Gutachten für den Bau der Maximilianstraße

10. November 1850
Erneut ein Haberfeldtreiben gegen den Pfarrer

15. November 1850
Der Verein zur Ausbildung der Gewerke wird gegründet

Um den 20. November 1850
Krieg zwischen Preußen und Österreich kann abgewendet werden

29. November 1850
Der Deutsche Bund soll wieder vollständig hergestellt werden

Um Dezember 1850
Friedrich Bürklein reicht einen „Stadtverschönerungsplan“ ein


1851

1851
Der bei „Maffei“ gebaute Dampfer „Maximilian“ läuft in Starnberg vom Stapel

Die „Bavaria“ ist die leistungsfähigste „Steilrampen-Lokomotive“

Eine Studie zur Neuorganisation des „Löschwesens“

Die „Woll- und Lodenfabrik Frey“ am „Dianabad“ wird gegründet

Ab 1851
Die „Brauerei zur Schwaige“ wird mehrfach erweitert

1851
Ein Hochwasser der Isar zerstört das „Schyrenbad“

Prozess um die „Verführung minderjähriger Mädchen“

19. April 1851
Der „Centralbahnhof“ wird mit 156 holzgasbetriebenen Lampen illuminiert

Mai 1851
Franz von Pocci erhält König Ludwigs I. Liebesbriefe zurück

21. Juni 1851
Vertrag für eine Bahnverbindung über Rosenheim nach Salzburg

27. Juli 1851
Grundsteinlegung für die neue Loretokapelle

31. August 1851
Der Architekturwettbewerb wird verlängert

Um den 15. September 1851
Lola Montez tritt in Frankreich auf

27. September 1851
Karl Falks Bauantrag wird vom Auer Magistrat genehmigt

1. Oktober 1851
Karl Falk erhält die Genehmigung zum Neubau seines Wohnhauses

20. November 1851
Lola Montez segelt nach New York

Adolf Friedrich von Schack verlässt den Staatsdienst endgültig

2. Dezember 1851
Staatspräsident Napoleon Bonaparte löst die Nationalversammlung auf

5. Dezember 1851
Charles Louis Napoleon Bonaparte siegt

Lola Montez trifft in New York ein

21. Dezember 1851
Die Franzosen stimmen über eine neue Verfassung ab

29. Dezember 1851
Lola Montez spielt am Broadway Theatre in New York

31. Dezember 1851
Unter den 100 Höchstbesteuerten Münchens befinden sich 26 Brauer


1852

1852
Die Familie Herkomer wandert nach Cleveland, Ohio, aus

Turbulenzen bei der „Ludwigs-Walzmühl-Gesellschaft“

Die „Rekognition für die Verlegung der Brücke“ abgelöst

Die bayerischen Briefmarken sind halt einfach schöner

Lorenz Meiller wird die Ausübung seines Berufs verweigert

Ab 1852
Frauen werden nicht mehr an der „Kunst-Akademie“ zugelassen

1852
Die „Augustiner-Brauerei“ stellt ihren Betrieb auf „Dampfkraft“ um

Die schwierige Verwirklichung der „Isaranlagen“

In New York fährt die weltweit erste Straßenbahn

Das erste „Varieté“ entsteht in London

29. März 1852
Grundsteinlegung für die neue Haidhauser „Johann-Baptist-Pfarrkirche“

7. Mai 1852
Finanzierung der Bahnverbindung nach Salzburg gesichert

25. Mai 1852
Das Lola-Montez-Bühnenstück Lola Montez in Bavaria hat Premiere

1. Juni 1852
Friedrich Bürklein reicht einen Stadtverschönerungsplan ein

9. Juni 1852
König Max II. schafft die Vereidigung der Armee auf die Verfassung ab

24. Juni 1852
Hochaltar der Johann-Baptist-Dorfkirche eingeweiht

28. Juni 1852
Lola Montez spielt Lola Montez in Bavaria

Um Juli 1852
Aufträge zur Anfertigung von „Musterfassaden für die neue Straße“

25. September 1852
Johann Valentin Fey beginnt beim Auer Tapezierer Karl Falk zu arbeiten

Um Oktober 1852
Die „Quadriga“ wird auf das „Siegestor“ gehievt

16. Oktober 1852
Nach dem Aufsetzen der Quadriga wird das Siegestor feierlich eröffnet

17. Oktober 1852
Grundsteinlegung für die Haidhauser Sankt-Johann-Baptist-Kirche

1. November 1852
Ex-König Ludwig I. schenkt der Stadt München das Siegestor

21. November 1852
Frankreich für die Wiedereinführung des Kaisertums

2. Dezember 1852
Napoleon III. lässt sich zum Kaiser der Franzosen ausrufen

11. Dezember 1852
König Max II. will die revolutionären Errungenschaften zurückdrehen

25. Dezember 1852
Bayernkönig Max II. will eine neue Prachtstraße bauen lassen

30. Dezember 1852
Lola Montez erreicht mit ihrer Schauspieltruppe New Orleans


1858

1858
Die Spuren der Theres Feldmüller verlieren sich

Ab 1858
Die „welschen Hauben“ sollen durch „gotische Spitzhelme“ ersetzt werden

1858
Die Familie Herkomer lässt sich in Southampton nieder

Geplante Maßnahmen gegen Rebellen und gegen Aufruhr

Die „Deutsche Allgemeine und Historische Kunstausstellung“ im „Glaspalast“

Die Dampfschifffahrt auf dem Main wird eingestellt

Aus dem „Palais der Königin Therese“ wird eine „Kriegsschule“

Die „Dr. Steinbachs Naturheilanstalt“ im „Brunnthal“

Der „Kenotaph“ für Kaiser Ludwig dem Baiern wird versetzt

11. Februar 1858
Marienerscheinung in einer Felsengrotte bei Lourdes

28. Februar 1858
Uraufführung der Oper „Lohengrin“ in München

14. Juni 1858
Grundsteinlegung für die neue Maximiliansbrücke

August 1858
Richard Wagner trennt sich von seiner Frau Minna

5. August 1858
Die Eisenbahnstrecke von Rosenheim bis Kufstein ist fertig

7. Oktober 1858
Wilhelm I. wird preußischer Prinzregent

22. Oktober 1858
Auguste Viktoria, die spätere Kaiserin, wird in Dolzig geboren

26. Oktober 1858
Es kommt zu einer Grenzbereinigung bei der Ramersdorfer Lüften

3. November 1858
Die Landshuter Eisenbahn-Linie kann eröffnet werden

Die Maximilianstraße, Münchens teuerster Boulevard

31. Dezember 1858
In München wohnen 121.234 Einwohner in 6.083 Häusern


1896

1896
Die „Schlangendomptöse Miss Clio“ im „Internationalen Handels-Panoptikum“

Der Bebauungsplan für die Richard-Wagner-Straße wird eingereicht

Ludwig Schlecht beantragt die „Singspielhallen-Konzession“

Kino und Menschen-Flöhe im „Internationalen Handels-Panoptikum“

Josef Fischer gewinnt die Rennstrecke „Paris - Roubaix“

Der „Kaisergarten“ an der Lilienstraße 2 wird abgerissen

Ab 1896
Die „Unionsbrauerei“ steigert ihren Ausstoß um das Fünfzehnfache

1896
Emil Reichenbach kauft die „Deutsche Eiche“

Dritte und vierte evangelische Klassen in Haidhausen

Der „Holzmarkt“ findet in unmittelbarer Nähe des „Schyrenbades“ statt

Karl Valentins „Erweckungserlebnis“

Die „Baumschule“ auf der „Kalkofeninsel“ kommt an die Sachsenstraße

Ab 1896
Martin Dülfer erbaut die herrschaftliche Villa Berchtoldsheim

1896
Ludwig Thoma arrangiert eine „25-Jahr-Siegesfeier“

Am „Schyrenplatz“ entsteht ein „Jugendsportplatz“

1. Januar 1896
Das Muffatwerk erzeugt jetzt Strom mit 600 PS

April 1896
Die erste Film-Vorführung im „Internationalen Handels-Panoptikum“

4. April 1896
Albert Langen startet die Satire-Zeitung „Simplicissimus“

9. April 1896
Die Geburt von Franz Stucks Tochter Mary

13. April 1896
Rudolf Egelhofer wird in Schwabing geboren

9. Mai 1896
Die Grundsteinlegung für das Friedensdenkmal

26. Mai 1896
Der letzte Biersud wird im alten Hofbräuhaus am Platzl gebraut

15. Juni 1896
Erwerb eines Bauplatzes für das Marianum

Um den Juli 1896
Der „Turnverein Haidhausen“ ist schon bald am Ende

11. Juli 1896
Im Panoptikum werden erstmals lebende Bilder gezeigt

13. Juli 1896
Die Ehe Franz von Lenbachs wird geschieden

August 1896
Die künftige Richard-Wagner-Straße soll einen Knick erhalten

10. August 1896
Erstmals wird in Haidhausen „Hofbräubier“ gebraut

September 1896
Kinopremiere auf dem Münchner „Oktoberfest“

Der Architekt Gabriel von Seidl baut eine prächtige „Bierburg“

11. September 1896
Der Kunstsaustall der Schwanthaler Bagage

5. Oktober 1896
Franz von Lenbach heiratet Charlotte von Hornstein

22. Oktober 1896
42 Haidhauser gründen den Kirchenbauvereins St. Wolfgang

29. November 1896
Die evangelische Lukaskirche wird eingeweiht

Dezember 1896
Ludwig Ganghofer und sein Wohnzimmer-Biergarten

19. Dezember 1896
„O mei, o mei, o mei. Mei Muatta is a Mörtlwei“