Fakten - Böhmischer Aufstand

 <  1100120013001400150016001700180019002000
0102030405060708090
Pdf

1621

Ab der Brausaison 1621
Das „Bockbier“ wird ein eigener Rechnungsposten

1621
Im „Pütrichhaus“ wird ebenfalls sie „Klausur“ eingeführt

Kaiser Ferdinand II. erklärt den „Josephstag“ zum Feiertag

22. Januar 1621
Kaiser Ferdinand II. erklärt Friedrich V. zum Reichsfeind

29. Januar 1621
Eine schnelle Klärung der Pfandherrschaft über Oberösterreich

15. Februar 1621
Ein Pfandschaftsrezeß über Oberösterreich wird unterzeichnet

6. März 1621
Oberösterreich an das Herzogtum Baiern verpfändet

24. April 1621
Die protestantische „Union“ löst sich selbst auf

Die Auflösung der Union wird förmlich vollzogen

21. Juni 1621
In Prag wird ein blutiges Gericht über die Aufständischen gehalten

6. September 1621
Neudeck wird eine geschlossene Hofmark

22. September 1621
Herzog Maximilian I. erhält die pfälzische Kurwürde

8. Dezember 1621
Maximilian Heinrich, der spätere Kurfürst von Köln, wird geboren


1623

1623
Kaiser Ferdinand II. erhebt Georg Schobinger in den erblichen Adelsstand

Ab 1623
Der „Hofgarten“ wird in die Umwallung einbezogen

7. Januar 1623
Der Regensburger Fürstentag beginnt

25. Februar 1623
Herzog Maximilian I. von Baiern erhält die pfälzische Kur offiziell

10. März 1623
Herzog Wilhelm V. kauft die „Hofmark Neudeck“ um 15.000 Gulden

13. Mai 1623
Handwerker-Protest gegen die Seidenwirker

11. Juli 1623
Kurfürst Maximilian I. verlangt einen Beitrag zu den Kriegskosten

5. August 1623
Albrecht Sigismund wird in München geboren

29. Oktober 1623
Einweihung der Carl-Borromäus-Kirche

5. Dezember 1623
Albrecht Sigismund, der spätere Bischof von Freising kommt zur Welt