17. Februar 1797

Die Kurfürstenwitwe Maria Anna Sophie stirbt in München

Kreuzviertel * Die Kurfürstenwitwe Maria Anna Sophie stirbt in München.  

Sie wird in der „Fürstengruft“ der „Theatinerkirche“ beigesetzt. 


1797

Suchbegriffe

Theatinerkirche, Fürstengruft,

Personen

Maria Anna Sophie Kurfürstin

Weitere Ereignisse im Jahr 1797

1797

Englischer Garten - Lehel * In der Nähe des heutigen „Wasserfalls“ im „Englischen Garten“ wird ein „Weyher“ angelegt.

9. März 1797

Karlsruhe * Max Joseph, der spätere baierische König, heiratet in Karlsruhe Caroline Friederike Wilhelmine von Baden. 

16. Mai 1797

Isarvorstadt * Die von Rumford projektierte „Ringstraße“ wird dem öffentlichen Verkehr übergeben.

Auf der Trasse des heutigen Wittelsbacher Platzes, der Ottostraße, der westlichen Fahrbahn der Sonnenstraße, der Müllerstraße und der Rumfordstraße ist ein etwa 14 Meter breiter Damm angelegt worden.
Zu ihrer Verschönerung wird die Straße zu beiden Seiten mit Pappeln bepflanzt.

Auf den nordöstlichen Abschnitt der „Rumfordchaussee“ wird wegen der komplizierten Besitzverhältnisse im Lehel und dem unsicheren Gelände verzichtet.

27. Mai 1797

München * Reinhard Freiherr von Werneck tritt als „General-Leibadjutant“ und „Oberst der Invanterie“ für ein Jahresgehalt von 400 Gulden in baierische Dienste.

14. Juni 1797

München * Reinhard Freiherr von Werneck muss den vorgeschriebenen Schwur leisten, dass er nicht dem radikal aufklärerischen - und deshalb verbotenen - „Geheimbund der Illuminaten“ angehört.

13. Oktober 1797

München * Um die Schutzfunktionen der Stadtbefestigung nicht vollständig aufzugeben, ordnet Kurfürst Carl Theodor an, dass im Bereich der Wälle und des Glacis keine Veränderungen mehr vorgenommen werden dürfen.

17. Oktober 1797

Campo Formio * Österreich schließt mit Frankreich einen „Separatfrieden“.  

In einem geheimen „Zusatzabkommen“ wird Frankreich das linke Rheinufer zugestanden.  
Österreich erwirbt dafür Gebiete östlich des Inns, was eindeutig  zu Lasten Baierns geht. 

9. Dezember 1797

Rastatt * Der „Friedenskongress“ in Rastatt beginnt.


Verwendet in Führung:

28. Kreuzviertel



Theatinerkirche, Fürstengruft
Maria Anna Sophie Kurfürstin