2017-02-27 1480 - Franziskaner-Mönche, Franziskaner-Kloster, Konventuale, Observanten, Franziskaner-Orden, Armutsregel - Albrecht IV. Herzog, Sixtus IV. Papst in München-Geschichte


1480

Herzog Albrecht IV. zwingt die „Konventualen Franziskaner“ zum Abzug

Graggenau * Der regierende Herzog Albrecht IV. zwingt - mit päpstlicher Genehmigung und mit Ausnahme von drei reformwilligen Mönchen - die „Konventualen“ zum Abzug und initiiert gemeinsam mit Papst Sixtus IV. eine Reform des Münchner „Franziskanerordens“.

Das Kloster übernehmen nunmehr Pater der „alten Observanz“. Seit dieser Zeit gehen auch die anfallenden Baulasten des Klosters zu Lasten des Herzogs, da den „Observanten“ nach der strengen Auslegung der Armutsregel jedes Eigentum an den Gebäuden untersagt ist.


1480

Suchbegriffe

Franziskaner-Mönche, Franziskaner-Kloster, Konventuale, Observanten, Franziskaner-Orden, Armutsregel,

Personen

Albrecht IV. Herzog

Weitere Ereignisse im Jahr 1480

1480

München * Erasmus Grasser rechnet mit der „Stadtkammer“ die Herstellung von 16 „Moriskentänzern“ für das „Alte Rathaus“ ab.

1480

Graggenau * Der Oberarmknochen des „heiligen Antonius von Padua“ wird in einem spätgotischen „Reliquiar“ gefasst. 

1480

Graggenau * Das „Pütrich-Seelhaus“ und das „Ridler-Seelhaus“ schließen sich - nicht ohne äußeren Zwang - den „Franziskanern“ an.

Nach 1480

Graggenau * Die Münchner „Franziskaner“ leben nach der Klosterreform in erster Linie von „Almosen“.

Ihre „Klosterbrauerei“ entsteht erst nach Einführung der strengen „Observanz“ als neuer Erwerbszweig. Traditionell bilden zudem die Gebühren für Bestattungen und dem Lesen von Messen auf dem bei den Münchner Bürgern beliebten „Klosterfriedhof“ eine Einnahmequelle.

Als neuer „Hausbetrieb“ entsteht im Münchner Kloster eine „Tuchmanufaktur“.
Sie beliefert die gesamte Provinz mit Stoffen für den „Habit und Wolldecken“.

An handwerklich ausgebildeten „Laienbrüdern“ mangelt es nicht, verfügt doch der umfangreiche Konvent durchschnittlich über siebzig Mönche.
Auch das „Studium der Kleriker“ findet im eigenen Haus statt.

Um 1480

Einbeck * Die Stadt Einbeck bei Hannover zählt etwa 300 Brauereien.

14. August 1480

München * Die Stadt zahlt 150 Pfund 4 Schilling an Meister Erasmus Grasser für die Herstellung von 16 „Moriskentanzfiguren“ für den „Festsaal im Alten Rathaus“

29. September 1480

Cham * In einem Schreiben wird ausgeführt, dass in der damals zur „Kurpfalz“ gehörenden Stadt Cham „böhmisches Bier“ ausgeschenkt wird, nicht aber gebraut.


Verwendet in Führung:

23. Maximilianstraße
29. Graggenau



Franziskaner-Mönche, Franziskaner-Kloster, Konventuale, Observanten, Franziskaner-Orden, Armutsregel
Albrecht IV. Herzog, Sixtus IV. Papst