15. September 1636

Ferdinand III. wird zum deutsch-römischen König gewählt

Regensburg * Kaiser Ferdinand II. eröffnet erneut einen Regensburger Kurfürstentag. Er wird bis zum 22. Dezember dauern. Die Kurfürsten wählen dieses Mal Ferdinands Sohn Ferdinand III. einstimmig zum deutsch-römischen König. 


Sortierung 1636

Suchbegriffe

Dreißigjähriger Krieg, Regensburger Kurfürstentag, Regensburg,

Personen

Ferdinand II. Kaiser Ferdinand III. Kaiser

Weitere Ereignisse im Jahr 1636

1636

Obergiesing * Auf dem heutigen Standort der „Heilig-Kreuz-Kirche“ befindet sich ein Friedhof für die Toten der in diesem Jahr grassierenden „Pest“.

31. Oktober 1636

München • Die österreichische Kaisertochter und baierische Kurfürstin Maria Anna bringt den Kurprinzen Ferdinand Maria in München zur Welt. Sein Vater ist Kurfürst Maximilian I. von Baiern. 

6. November 1636

Turin • Zwei schwächliche Mädchen, Henriette Maria Adelaide und ihre Zwillingsschwester Caterina Beatrice von Savoyen, werden in Turin geboren. Ihre Eltern sind Herzog Victor Amadeus I. von Savoyen  und dessen Gemahlin Christine Marie von Frankreich. 

22. Dezember 1636

Regensburg * Ferdinand III. wird auf dem Regensburger "Kurfürstentag" römisch-deutscher König. 


Verwendet in Führung:





Sucbegriffe: Dreißigjähriger Krieg, Regensburger Kurfürstentag, Regensburg
Personen: Ferdinand II. Kaiser, Ferdinand III. Kaiser